Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
13.12.2017 um 23:49:54


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Bernstein
Bernstein (fossiles Harz) ist nach Lucas schwer von rezentem Harz zu unterscheiden; jedoch glaubt man, eine in Kettengliedern, Skarabäen, Ohrringen und Fingerringen (so besonders im Grabe des Tutanchamuns) benutzte harzartige Masse als Bernstein erklären zu können.
Dabei dürfte an eine Herkunft aus dem Norden zu denken sein, etwa nördl. des Schwarzen Meeres am Dnepr oder gar aus dem Samlamd, wenn auch Plinius, nat. hist. XXXVII §37 eine Herkunft des Bernstein aus Nubien angibt. §36 jedoch eine aus Ägypten selbst, wobei er den äg. Namen sacal angibt. Ihn setzt Dumas mit dem äg. Wort šá-ka-l gleich, das in einer nördlichen (?) Tributliste --> Thutmosis III und auch in medizinischen Rezepten vorkommt.
Quring hat unabhängig davon in dem sumerischen  ŠAG.KAL der Amarnabriefe den Bernstein angenommen, dessen akkad. Lesart unbekannt und vielleicht aus ŠAG.KAL abgeleitet war und dem äg. šá-ka-l anklingt. Harris hingegen identifizierte das im Amarnabrief EA 25 II 47 auftauchende abašmu mit Bernstein.




Quelle:
Großes Lexikon der Ägyptologie, Bd. 1, Sp.710

Eingestellt durch: Iufaa (11.03.2003)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB