Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.10.2017 um 13:29:45


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Ennead
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Seth (Gott)
Seth (sthy) (Setech, Sutech) gilt als Gott der Wüsten, der Gewalt und des Krieges. Ursprünglich aus Nubt --> (o.ä. Gau V) und aus Tanis --> (u.ä. Gau XIV).
Er gilt als Herr der Wüsten und Oasen, später des Auslands überhaupt.
Er ist Bruder und auch Gegenspieler des --> Osiris und verkörpert hier das Böse. Dargestellt wir er als als nicht näher definierbares Wesen mit einer langen Nase, aufgerichtet, eckig abgeschnittenen Ohren und einem hochgestellten, pfeilähnlichen Schwanz. Bonnet listet dazu beispielsweise Vorschläge der Ableitung von folgenden Tieren auf: Antilope, Wüstenspringmaus, Pinselschwein, Kamel, Okapi, Giraffe, Erdferkel, Esel, Windhund. (1) In einem Aufsatz versucht W. Westendorf zu belegen, dass das Seth-Tier die Darstellung einer Giraffe ist (2) und nicht einfach nur "a fabulous animal" (LÄ V 909). 
Er war eines der vier Kinder der --> Nut und des --> Geb und ermordete seinen älteren Bruder Osiris, um sich der Herrschaft über das Königreich Ägypten zu bemächtigen. Während dieses Zweikampfes war sich Seth der Unterstützung des Rê gewiss, da dieser wusste, dass nur Seth die Apophisschlange besiegen konnte, die jede Nacht die Sonnenbarke des Rê bedrohte.
Daher ist eine Verfemung des Gottes auch erst in der Spätzeit zu erkennen.


Quelle:
diverse, u.a.:
(1) Bonnet, Reallexikon, 702
(2) Westendorf, W., Horus und Seth (ß) auf der Palastfassade des Semerchet oder noch einmal: Die Giraffe und das Seth-Tier, GM 223 (2009), S. 103-112

Eingestellt durch: semataui (27.05.2003)
Bearbeitet durch:  semataui (10.02.2005), manetho (27.10.2009)


Powered by YaBB