Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.10.2017 um 07:28:11


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Hasengau
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Seschat (Göttin)
Sie ist die Göttin der Schreibkunst, als Symbol trägt sie eine Palmrinde auf dem Kopf. Sie ist an ihrem Schreibzeug in den Händen zu erkennen, man findet sie auf Abbildungen von Szenen der Krönungsfeierlichkeiten.

Ergänzung:
Die "Palmrinde" wird meist als "rosettenartiges Gerät" bezeichnet. Ursprünglich soll es aus einer siebenblättrigen Rosette mit einem mondförmigen Gebilde und zwei Falkenfedern darauf bestanden haben. Das mondförmige Zeichen sei dann zu zwei Hörnern geworden. Dies paßt zu dem ab der 18. Dyn. belegten Epitheton Sefkhet-Abu sfx.t-Ab.w/Ab.wj "die die (beiden) Hörner löst". (Wortspiel sfx "sieben" und "lösen")


Quelle:
Helck, in: LÄ V, 884-887
Lepsius Denkmäler III, 169: Standardschreibung der Seschat mit diesem Gerät
WB IV, 117.6: Epitheton

Eingestellt durch: semataui (07.07.2003)
Bearbeitet durch:  ta_ian.t (20.02.2006)


Powered by YaBB