Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
11.12.2017 um 23:41:58


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Nefru-sobek (Königin 12. Dyn.)
Nefru-sobek (Königin 12. Dyn.)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Sobek-nofru Sebek-ka-Re (Königin, 12. Dyn)
um 1.798  - um 1.793 v. Chr.



(Thronname: Sebek-ka-Rê, Horusname: Meryt-Rê)


Sobeknofru (auch Nefrusobek) ist die letzte Herrscherin der 12. Dynastie. Sie ist die erste Frau auf den ägyptischen Thron, von der zeitgenössische Monumente überliefert sind (von Nitokris, die am Ende des Alten Reiches geherrscht haben soll, gibt es keinerlei zeitgenössischen Denkmäler). Sie war die Schwester von --> Amenemhat IV (so Manetho, der sie Skemiophris nennt) und wohl die Tochter von --> Amenemhat III. Nach dem --> Turiner Königspapyrus regierte sie drei Jahre, zehn Monate und vierundzwanzig Tage. Manetho schreibt ihr vier Jahre zu. Überliefert ist eine Nilstandsmarke aus Semna in --> Nubien, die ihr drittes Regierungsjahr nennt.

Die Titulatur Sobeknofrus lautet:
Horus Geliebte des Re
Nebti Tochter des Mächtigen
Gold Mit beständigen Erscheinungen
Thronname Ka des Sobek
Eigenname Die Schönheit des Sobek

Ihr Andenken wurde später nicht verfolgt (anders als bei Hatschepsut) und es gibt Belege, dass ihr Kult noch in der 13. Dynastie bestand. Es gibt eine Reihe von Statuen, die die Herrscherin in Frauengewänder zeigt mit kgl. Attributen (Nemes-Kopftuch), auch in den Inschriften wird sie meist als Frau bezeichnet (sie trägt den Titel ‚Tochter des Re’ und nicht ‚Sohn des Re’ wie --> Hatschepsut).

Denkmäler mit ihrem Name sind nicht sehr zahlreich. Sie scheint im Labyrinth in --> Hawara Inschriften angebracht zu haben oder diesen Bau sogar fertiggestellt zu haben. Einige Inschriften nennen sie zusammen mit Amenemhat III., was eventuell andeutet, dass sie ihre Legitimaton zur Herrschaft von ihm herleitete.

Ihr Bestattungsplatz ist unbekannt. Mit ihr endete die 12. Dynastie.



Quelle:
Shaw, I., Oxford History of Ancient Egypt. Oxford 2000
Th. Schneider, Lexikon der Pharaonen

Eingestellt durch: Udimu (05.09.2003)
Bearbeitet durch:  semataui (13.01.2005), naunakhte (14.04.2005), Arbabat (02.02.2006)




Powered by YaBB