Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
12.12.2017 um 03:41:03


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Penbuy (Nekropolenarbeiter, 19. Dyn, TT10)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Paser (Wesir, 19. Dyn, TT106)
PA-sr



Paser trug die Titel "Bürgermeister", "Wesir", "Hohepriester des Amun", "Erster Gottesdiener der Weret-hekau" und "Erster Kammerdiener des Palastes". Wesir wurde er unter Sethos I und übte dieses Amt auch noch unter --> Ramses II aus. Bereits sein Vater Neb-netjeru, genannt Tjeri trug den Titel "Oberster Prophet des Amun", seine Mutter Meritre und auch seine Ehefrau Teje waren beide "Leiter des Harims des Amun".

Es gibt Hinweise, nach denen Paser einer Offiziersfamilie entstammt, doch scheint sein Großvater Tapaja noch keinen höheren Rang im Heer bekleidet zu haben.
Die Mutter, Meritre, stammte jedenfalls aus der alten Residenzstadt Memphis.

Paser war etwa 10 Jahre älter als Ramses II.
Beim Tod des etwa 45jährigen Sethos I residierte er schon als Wesir des Südens in Theben. Er leitete die Vorbereitungen für die königliche Grablegung im Friedhof von Theben-West, dem "Tal der Könige" (3, S.38). Er wählte dann auch nach den Beisetzungsfeierlichkeiten mit den beiden Vorarbeitern der Werkleute von Deir el-Medinah, Baki und Neferhotep, im Tal einen geeigneten Platz , um dort für seinen neuen Herrscher die letzte Ruhestätte zu errichten.

Als Wesir des Südens war er Stellvertreter des Königs in Oberägypten. Ihm unterstanden sämtliche Bürgermeister der Städte, die Finanz- und Gerichtsbehörden und alle Bauvorhaben des Königs.
Neben der Leitung des Bau des Königsgrabes wurde Paser auch die Oberaufsicht über den Umbau des Luxor-Tempels übertragen sowie der Weiterbau des Totentempels von Sethos I und er erhielt den Auftrag, die noch undekorierte östliche Halle des großen Säulensaals von Karnak mit Reliefs auszustatten.

Zu Pasers Aufgaben gehörte es auch, die Tribute von Kleinasien und Nubien einzutreiben sowie die Steuerpflichten des Nillandes selbst fest­zusetzen.
Von Paser sind noch Briefe an den hethitischen Königshof bekannt, die er im Auftrage seines Königs dorthin sandte, auch Antwortschreiben von König Hattusilis und seiner Gemahlin Puduchepa sind belegt.
Unter Ramses II hatte Paser nicht nur in Theben seinen Amtssitz, son­dern er mußte auch in Memphis und später in Piramesse für seinen könig­lichen Herrn präsent sein. Dienstreisen führten ihn durch das ganze Land. Wir finden ihn - teilweise in Begleitung des Herrschers - auf Inspektionsgängen, um sich über den Fortgang von Bauvorhaben zu in­formieren.
Zu seinen Pflichten gehörte es auch, die Versorgung der Ar­beiter sicherzustellen. So schreibt zum Beispiel der Bürgermeister von Theben-West: "«Mir hat der Wesir Paser dieses geschrieben: Lasse die Ra­tionen der Handwerkerschaft herbeibringen.»"

Unter Ramses II diente Paser noch 26 Jahre als Wesir, dann nahm er Abschied von seinem hohen Amt (Nachfolger Chay) und übernahm als Nachfolger des Wennefer die sicher weniger auf­reibende Position des «Hohenpriesters des Amun», die einst auch sein Vater innegehabt hatte. Im 38. Regierungsjahr starb er in Theben im Al­ter von ungefähr siebzig Jahren (3).

Sein Grab liegt in Theben-West  ( --> Sheik Abd el-Korna, Nord (12-13/E) TT 106; Campollion Nr. 32, Lepsius Nr. 39, Hay Nr. 7), auch auf dem Lageplan --> el-Chocha (C-D/1).


- Vollbild -
Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams nach Seyfried
  • Der Graboberbau befindet sich nach Kampp mehr als 100 m von der Fassade entfernt bei TT 65 in --> Sheik Abd el-Korna, Nord (9/C).
  • Im Hof befindet sich ein großes Osiris-Beet
  • Die Statuengruppen in der Querhalle zeigen drei mal den Verstorbenen mit seiner Mutter (groß) und drei mal mit beiden Elternteilen (klein)
  • Die Nische mit der Kapelle beinhaltete Statuen von Osiris, Isis und Horus
   
Dekoration
Hof
a.) - i.) Neun Nischen, jede mit einer Statue des Grabherrn versehen und einige beschriftet. Die Statuen d.), e.) und f.) zeigen Paser als Osiris.

1. Über der Stele der kniende Grabherr, begleitet von Priestern. Die Stele weist drei Register auf:
I. Doppelszene, die Eltern des Paser beten zu Rê-Harachte und Maat, er und seine Mutter beten zu Osiris-Wenen-nefer und Isis.
II. Doppelszene. Zwei Priester mit Opfergaben vor den Mumien der Eltern und zwei Priester reinigen die Mumien des Grabherrn und seiner Mutter.
III. Hymne an Osiris
2. Der Grabherr wird gereinigt
3. Über der Stele der knieende Grabherrmit einer Hymne, begleitet von den Seelen von Nechen und Pe sowie Pavianen. Sie beten zur Barke des Rê. Auf der Stele zwei Register:
I. Doppelszene, Reinigung von Mumien und Reinigung eines Schreins mit Statuen und Kanopen.
II. Hymne an die Götter der Nekropole.

Querhalle
4. Auf dem Sturz außen eine Doppelszene: der Grabherr in Anbetung zu Rê-Harachte und der Göttin des Westens sowie zu Osiris und Anubis. Im Zentrum die Kartuschen des Sethos I. Auf den Türrahmen Texte.
Im Durchgang links Paser und seine Mutter, rechts er selbst mit einer Hymne an Rê. Auf dem inneren Sturz der Grabherr und seine Frau (?) als Ba's, betend. Opfertexte auf den Rahmen.
5. Paser, gefolgt von Höflingen, wird von [Sethos I] belohnt, der in einem Kiosk sitzt. Dem König folgt Maat, vor ihm die Seelen von Pe und Nechen.
6. Zwei Register:
I. Paser vor einem Tempel. Er genehmigt die Statue des Sethos I. Dahinter Schreiner mit einer Holzkonstruktion.
II. Paser und Helfer im "Haus des Goldes" überwachen das Wiegen; drei Reihen Handwerker, darunter Goldschmiede, Steinmetze, Vasenherstellung.
7. Pilaster. Der Grabherr und seine Mannschaft auf dem Weg zu Ro-setau.
8. Textreste über seine Ernennung zum Wesir, Szene in der Gerichtshalle.
"Mein Herr [gemeint ist Sethos I] befahl, den Diener [hier meint Paser sich selbst] zum "ersten Kammerherrn des Palastes" einzusetzen, indem er ihn zum Höfling und zum "Ersten Gottesdiener der Weret-hekau" [Kro­nengöttin] beförderte [d. h. in Pasers Obhut befanden sich die könig­lichen Kronen]. Dann ernannte er ihn zum Wesir, der richtet in Wahrheit und dem befohlen ist, die Tribute der südlichen und nördlichen Fremd­länder für das Schatzhaus des starken Königs entgegenzunehmen. Abge­sandt wurde er wegen der Größe seiner Vortrefflichkeit, um die Abgaben der beiden Länder nach den Bezirken von Ober- und Unterägypten zu berechnen."
9. Sem-Priester opfern dem Grabherrn
10. Zwei Register mit sechs Szenen:
I. Pfortenbuch
a.) Paviane und die Seelen von Pe und Nechen beten zur Barke des Atum, welche Sethos I trägt, der vor Atum kniet.
b.) zwei Reihen: der kniende Grabherr betet zu den Pforten und deren Wächtern
c.) Der Grabherr und seine Eltern vor [Osiris]
II.
d.) Der Grabherr, gefolgt von Verwandten, weiht und reinigt Opfergaben. Blinde Musiker singen, Opferträger.
e.) Priester mit Litanei vor dem Grabherrn und seiner Mutter. Ein Affe unter dem Stuhl.
f.) Drei-Götter-Szene mit dem Grabherrn und Verwandten sowie Ba's.
11. Der Grabherr und sein Team "kommen, um Osiris zu sehen".
12. Reste von zwei Registern: Szenen vor den Göttern
j.) - o.) sechs Nischen mit [Statuen]. Auf dem Sturz von o.) opfert ein Sohn dem Grabherrn und Verwandten.

Pfeiler
A
a.) Zwei Register:
I. Der Verstorbene wird von Horus zu Osiris geführt
II. Der Verstorbene betet zu Hathor, die ihn --> mit den Händen ruft
b.) Der Verstorbene und sein Stab erscheinen
c.) Zwei Register
I. Der Verstorbene vor einem [Gott] und Hathor
II. [Priester] räuchern vor dem Verstorbenen
d.) Zwei Register
I. Der Verstorbene mit einer Widderstandarte betet zu [Osiris]
II. [Segelboot]
B.
a.) Zwei Register
I. Der Verstorbene vor Sethos I
II. Hymne an Sethos I
b.) Zwei Register
I. Der Verstorbene vor einem [Gott]
II. Priester salben den Verstorbenen
c.) Zwei Register
I. [Der Verstorbene] betet zu Osiris und Isis
II. Priester mit Trankopfer vor dem Verstorbenen
d.) Zwei Register
I. der Verstorbene weihräuchert und tränkt vor [Amenhotep I und Ahmes-Nefertari]
II. ein Bruder weihräuchert und tränkt vor dem Verstorbenen und seiner [Mutter]
C.
a.)Zwei Register
I. [Der Verstorbene] opfert zu Anubis
II. Der Verstorbene und [seine Frau] räuchern und tränken vor einem Anubis-Emblem.
b.) Zwei Register:
I. Der Verstorbene betet zu einem djed-köüfigen Osiris mit Upuaut-Standarte und [Isis]
II. Priester mit Rauch- und Trankopfer vor dem Verstorbenen und seiner Mutter
c.) Zwei Register
I. Der Verstorbene vor Rê-Harachte und Maat
II. Der Sohn Taty, Aufseher der Ställe, mit Rauch- und Trankopfer vor dem Verstorbenen
d.) Zwei Register
I. [der König wird von der Hathor-Kuh gesäugt]
II. Die Barke des Sokar
D.
a.) Zwei Register
I. Der Verstorbene betet zu Osiris und Maat
II. seine Eltern mit Hymne an Wenen-nefer
b.) Reste von zwei Registern mit dem Verstorbenen, Mutter ? und Bruder ?
c.) Zwei Register
I. [Der Grabherr] betet zu [Rê] ?
II. [Text]
d.) Der Verstorbene und sein Stab verläßt das Grab. Darüber Hymne an Rê, darunter Text über das Schöne Fest im Tal.
E.
a.) Zwei Register
I. Der Verstorbene betet zu Rê-Harachte
II. Der Verstorbene und seine Mutter beten
b.) Der Verstorbene mit Hymne an Wenen-nefer
c.) Zwei Register:
I. Der Verstorbene und seine Mutter beten zu Osiris
II. Der Verstorbene wird gesalbt
d.) Zwei Register
I. [Der Verstorbene] betet zu Month und Maat
II. Hymne an Sethos I
F.
b.) Text aus dem Totenbuch
c.) Text aus dem Totenbuch, Pyramiden-Grab mit Anubis, der die Mumie trägt
d.) Zwei Register
I. [Ein Mann] opfert dem sitzenden Grabherrn
II. Harfner und Lied
G.
a.) Hymne an Ramses II
b.) Zwei Register:
I. Der Verstorbene und seine Mutter beten zu Osiris und Isis
II. Der Verstorbene und seine [Mutter] opfern
c.) Der Grabherr und sein Stab gehen, um sein Grab zu sehen
d.) Der Grabherr salbt die Mumie seines Vaters
H.
a.) Zwei Register
I. Der Grabherr als Priester. Er tränkt und räuchert vor der löwenköpfigen Meretseger
II. Salbungstext zu Ehren von Ramses II
b.) Der Grabherr wird von seiner Mutter umarmt
c.) Der Verstorbene und sein Stab kommen nach Ro-setau
d.) Der Verstorbene reingt und tränkt Opfer
Auf dem Architrav Textzeile, die Barke des Rê, Paviane.

Innere Halle
13. Auf dem äußeren Pfosten Texte, der Grabherr am Boden sitzend.

Pfeiler
L
a.) Reste: Priester vor dem Verstorbenen
b.) Der Verstorbene betet zu ?
d.) Frau mit Sistrum und Menar
M
b.) Der Verstorbene tränkt und räuchert vor der [Barke des Sokar]
Auf dem Architrav Textzeile.

- Vollbild -
Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams nach Seyfried: Substruktur des Grabes

Sowohl die Grabanlage alsauch der Schacht in der Querhalle rechts datiert aus der Erstkonzeption. Die Sargkammer hinter der Pfeilerhalle wurde anscheinend nicht genutzt. Das Grab selbst wurde mehrfach wiederverwendet.


Funde
Ziegel mit Titel des Grabherrn, Museum Florenz Nr. 2611


Literatur:
1. Donohue, JEA 74 (1988), 103-123
2. Schneider, Th., Lexikon der Pharaonen. Düsseldorf 2002
3. Schlögel, Ramses II, S.119-121
4. Assmann - Hofmann - Kampp - Seyfried. Das Grab des Paser (TT 106). THEBEN X



Quelle:
Porter, B., Moss, R.L., Topographical bibliography of ancient Egyptian hieroglyphic texts, reliefs, and paintings. Bd.I. - The Theban Necropolis. Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1995, S. 382f

Eingestellt durch: Udimu (19.09.2003)
Bearbeitet durch:  Udimu (19.09.2003), manetho (20.09.2003), Apedemak (08.04.2004), Iufaa (14.04.2005), semataui (27.08.2007)




Powered by YaBB