Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.12.2017 um 09:43:48


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Opfer (Ritual)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Maat
Zentraler altägyptischer Begriff der häufig als Göttin der Wahrheit personifiziert wurde (später als Tochter des Re verehrt) und die mit der Weltschöpfung eingesetzte Ordnung bezeichnet.

Die Maat umfasst sowohl die kosmische als auch die staatliche und soziale Ordnung. Ihre Verwirklichung und Durchsetzung ist die Aufgabe des Königs, der als Mittler zwischen Kosmos und Geschichte auftritt. Die Maat ist nicht geoffenbart, sondern wird von Weisen aus dem Lauf der Welt abgelesen und ist in Lebenslehren dargelegt.

Es ist die Aufgabe der Menschen, die Maat zu erkennen und sie im Staat und im Leben des Einzelnen zu verwirklichen. Rechtsbrüche wie sittliche Verfehlungen sind Verstöße gegen die Maat und somit Sünde.
     
Die komplementäre Seite der Maat ist
--> Isfet


Quelle:
u.a. Assmann, Ma'at, Gerechtigkeit und Unsterblichkeit im Alten Ägypten, München 1990

Eingestellt durch: manetho (26.11.2003)
Bearbeitet durch:  semataui (30.12.2003), manetho (11.02.2004)




Powered by YaBB