Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
16.12.2017 um 11:43:04


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Hapi (Horuskind)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Kebehsenuef (Horuskind)
Kebehsenuef  
    ObH-snw.f

Kebehsenuef ist neben --> Amset, --> Hapi, und --> Duamutef eines der 4 --> Horuskinder  aus der Verbindung von Isis mit Haroeris/Horus.

Er wird mit Duamutef zusammen in Hierakonpolis als "Seele" verehrt. Überhaupt steht Kebehsenuef in enger Verbindung zu Duamutef. Beide bewachen die "aufrührerischen Hände" des Horus, und tauchen generell nur gemeinsam auf. So auch bei den --> Stundenwachen
Beide weichen vom Prinzip der dualistischen Namensbildung bei Amset und Hapi ab. Daher wird für sie eine spätere Entstehung vermutet.
Wie die anderen Horuskinder ist auch er Patron einer Kanope, hier für die Gedärme zuständig, wo ihm Selket als weibliche Gottheit zur Seite steht. Ab dem NR sind seine Kanopendeckel falkenköpfig dargestellt. Ihm wurde die Himmelsrichtung "Westen" zugeordnet.





Quelle:
Lexikon der Ägyptologie III, Sp. 379 'Kebehsenuef'

Eingestellt durch: naunakhte (17.05.2005)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB