Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.10.2017 um 15:36:06


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Theban Tomb (TT)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Qen (Steinmetz, 19. Dyn, TT4 + TT337)
On



Qen war „Steinmetz des Amun an der Stätte der Wahrheit“ zur Zeit des --> Ramses II und lebte im Grabarbeiterdorf Deir el-Medina.
Schon sein Vater Tha-nefer übte den gleichen Beruf aus. Seine Mutter hieß Maat-neferet.
Zwei Ehefrauen Ken’s sind namentlich bekannt: Nefertari und Henut-mehyt.

Qen werden in Deir el-Medina zwei Gräber zugeschrieben: TT 4 und TT 337, wobei TT 337 in der 21./22. Dyn durch Es-chons usurpiert wurde, was die Zuordnung zu Qen etwas unsicher macht.
Beide Gräber wurden durch Bernard Bruyere (Rapport  sur les foilles de Deir el Médineh, 1924-25), TT 4 auch durch Jaroslav Cerný (Rép. onomastique de Deir el Médineh, 1949) dokumentiert.

Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams

Dekoration
Kapelle
1. Im Durchgang eine Nische mit Statuetten des Qen und seiner Frau Nefertari
2. Der Grabherr und Henut-mehyt sitzend, ein Sohn unter ihrem Stuhl.
3. Vier Register:
I. Begräbnisprozession mit der Mumie zum Pyramidengrab
II. + III.  Ein Mann opfert den Verwandten
IV. Ein Mann opfert --> Anubis. Pilgerreise per Boot nach Abydos durch Ken mit Familie.
4. Der Sohn Meryre opfert seinem Vater Zwiebeln. Nefertari und Tochter stehen dabei.
5. Zwei Register:
I. Die Eltern, der Grabherr und seine Frauen vor [ --> Ptah] und --> Maat.
II. Männer opfern dem [Grabherrn und Henut-mehyt] und dem [Grabherrn] und Nefertari.
6. Zwei Register:
I. Ramses II mit --> Paser (TT 106) und Ramose (TT 7) auf der angrenzenden Wand opfern ein Bildnis der Maat an --> Rê-Harachte.
II. Ein Paar vor --> Osiris und --> Harsiesis.
7. Zwei Register:
I. Der Grabherr, hinter ihm eine Baumgöttin, kniet vor Osiris und [ --> Isis]. Osiris mit Thot-Standarte.
II. Qen, Henut-mehyt und beider Sohn vor Anubis, --> Hathor, --> Amenhotep I und --> Ahmose-Nefertari.
8. Nische.  Auf dem Sturz eine Doppelszene mit dem Grabherrn und seiner Frau vor Rê-Harachte und vor Osiris. Pfosten: Texte und der auf dem Boden knieende Grabherr. Auf der Rückwand Ahmose-Nefertari und Prinzessin --> Meritamun auf der einen Seite sowie auf der anderen Seite Amenhotep I, beschützt von einer Hathor-Kuh.

Funde:
Stele, ein Sohn reinigt Qen und seine Frau Nefertari und führt die Mundöffnung im Grab durch (Copenhagen Nat. Mus. B3 )
Stelenfragment, Qen opfert Krüge
Stelenfragment, die Namen der Frauen

TT 337
Usurpiert von Es-chons in der 21./22. Dynastie. Plan bei P&M nicht vorhanden, aber bei Bernard Bruyere  (Rapport  sur les foilles de Deir el Médineh, 1924-25).

Dekoration:
Kapelle
Textfragmente von Sturz und Rahmen

Grabkammer
An der Nordwand oben zwei Anubis-Schakale vor einem personifizierten Emblem „Westen“. Die Göttin Isis kniet links, Nephthis rechts. Darunter Reste von zwei usurpierten Registern, die einen Grabherrn mit Familie zeigen. Sein Name endet mit „Sched-chons“ und er betet Osiris, Isis, Horus und Anubis an.      
 



Quelle:
Porter, B., Moss, R.L., Topographical bibliography of ancient Egyptian hieroglyphic texts, reliefs, and paintings. Bd.I. - The Theban Necropolis. Oxford 1994

Eingestellt durch: semataui (16.11.2006)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB