Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.10.2017 um 13:55:32


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Nefer-secheru (Schreiber, 18. Dyn, TT107)
Nfr-sxr.w



Nefersecheru war ein Sohn des Richters Neby und seiner Frau Hepu. Er lebte in der Zeit des --> Amenhotep III und kam erst in den letzten Regierungsjahren des Königs zu hohen Positionen. Zunächst Schreiber wurde er zum Haushofmeister des Staates des Amenhotep III und im 30. Jahr des Königs zum "Leiter der Beiden Throne beim ersten Sed-Fest" (xrp-nstj m Hb-sd tpj).
Dieser Titel steht z.B. an seiner Grabanlage in --> el-Chocha (TT 107, (C-D/2) lower enclosure), die nie fertiggestellt wurde.
(P&M ordnen das Gebiet Sheik Abd el-Korna zu, die Grab-Nr. ist bei Champollion Nr. 33, bei Lepsius Nr. 37).

Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams, nach P&M

Der weiträumig geplante Vorhof wurde nie vollendet, von den zehn geplanten Säulen des imposanten Portikus wurden nur fünf fertig (heute stehen noch zwei).
Eigner scheint der einzige gewesen zu sein, der dieses Grab besucht und skizziert hat. Danach weist die Querhalle im Inneren eine Doppelreihe von je acht Säulen auf. Das Grab selbst ist heute nicht mehr zugänglich.

Dekoration
Portikus
1. Säule mit Titeln auf vier Seiten
2. Zwei Register:
I. Zwei Szenen
a.) lange Opferliste mit Ritualen zum Opet-Fest vor dem Grabherrn
b.) unvollendet, Beamte vor dem Grabherrn
II. Zwei Szenen
a.) der von Priestern gereinigte Grabherr, Beamte, darunter die Eltern und ein Aufseher namens Meryuyu.
b.)  der von Priestern gereinigte Grabherr, Beamte
3. Eingang zur Passage. Auf dem Sturz außen eine Doppelszene (linke Seite ist zerstört): der knieende [Grabherr] mit Hymne vor --> Osiris-Onophris, Anubis-Emblem und einer [Gottheit]. Auf dem Türpfosten rechts Hymne an Onophris.

Nefersecheru war nicht nur ein hoher Beamter unter Amenhotep III sondern auch Zeitgenosse des späteren Königs Echnaton. Beide haben sich sicher gekannt.
Neben den üblichen Amarnazerstörungen wurde auch der Name des Grabherrn in der Dekoration zerstört, die Darstellungen jedoch nicht.

Lit.: D. Eigner, Das thebanische Grab des Amenhotep, Wesir von Unterägypten, MDAIK 39 (1983)  


Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 386

Eingestellt durch: semataui (03.01.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB