Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 14:50:51


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Djehutimes (Sem-Priester, 18, Dyn, TT295)
+Hwtj-msj, genannt (und!) PA-rA.j




Djehutimes war "Oberhaupt der Geheimnisse in der Brust des Anubis", "Sem-Priester" und "Balsamierer", wahrscheinlich unter --> Thutmosis IV (stilistische Merkmale).

Sein Grab befindet sich in --> el-Chocha (D-E/7, TT 295). Es gibt Hinweise, dass Djehutimes und Paroi zwei Personen waren.

Vater war ein Sem-Priester mit Namen Sen-netjer, die Mutter hieß Senemjah. Der Name von zwei Frauen ist bekannt: Nefertari und Renenutet.

Vorhof und Eingang zum Grab sind völlig verschüttet. Der Zugang erfolgt heute über einen Durchbruch von   --> TT 296 (Nefersecheru) aus.

Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams nach P+M

Dekoration:
1. Querhalle
1. Zwei Register:
I. Der Grabherr und Nefertari. Sein Sohn Huy und seine Tochter opfern ihnen ein Bukett, Gäste.
II. Der Grabherr und Renenutet. Sein Sohn Huy und seine Tochter opfern ihnen ein Bukett, Männer mit Buketts.
2. Gemalte Stele. Darüber eine Doppelszene; links der Grabherr mit Sohn und Frau? beten zu --> Osiris und einer Göttin. An den Seiten zwei Register:
I. ein Mann opfert dem Grabherrn und Nefertari
II. ein Mann opfert dem Grabherrn und Renenutet
3. Zwei Register:
I. [Ein Mann] und Verwandte mit Opfergaben und Opferliste vor den Eltern des Grabherrn
II. Doppelszene: ein [Mann] opfert einem sitzenden Paar
4. Zwei Register:
I. Zwei Szenen:
a.) [Der Grabherr] und ein kleiner Junge opfern den Eltern
b.) Der Grabherr mit Opferplatte und Schlachter
II. Zwei Opferszenen mit Paaren
5. Drei Register:
I. Der Grabherr, gefolgt von einem Mann mit Bukett, zwei Frauen und ein Mädchen Yuja beten zu Osiris. Rechts zwei Frauen, (gehören zu 4. I. a.)
II. Zwei Reihen Riten vor der Mumie
III. Opferliste
6. Zwei Register:
I. Doppelszene: Der sitzende Grabherr und Nefertari werden von [Priestern] und [Sohn] gereinigt.
II. Zwei Opferszenen mit Paaren

An der Decke: Dekoration und Opfertexte.

Zerstörungen des Namens und der Sem-Priester sind in der Amarnazeit erfolgt. Der Namensteil "Djehuti" wurde später restauriert.

Grabanlage: Die beiden Schächte im hinteren Querraum stammen wahrscheinlich aus der Erstkonzeption des Grabes, ein Stollen hinten links, ein Schacht im vorderen Querraum und der Durchbruch zu TT 296 datieren aus späterer Benutzung.

Lit.:
D. Polz, Das Grab Nr. 54 in Theben - Ein Beitrag zur Archäologie thebanischer Felsgräber, Diss. Heidelberg 1988
S. Hegazy/M. Tosi, A Theban Private Tomb - Tonb No. 295, AV 45, Mainz 1983
 


Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 564 ff

Eingestellt durch: semataui (12.01.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB