Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
13.12.2017 um 08:25:19


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Theban Tomb (TT)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Schoschenq (Haushofmeister, 26. Dyn, TT27)
^Sno



Schoschenq war Haushofmeister der "Gottesanbeterin" Anchnes-neferibrê, die in der Zeit der Könige Apries/Amasis lebte.
Sein Vater Harsiese war Kammerdiener einer Gottesanbeterin, seine Mutter hieß Tahebet.

Schoschenq's Grabanlage TT 27 befindet sich im Assasif, vom Korna-Tempel (Sethos I) kommend einige Meter links hinter der Abzweigung zum Hatschepsut-Tempel. In diesem Bereich befand sich früher der Taltempel der Hatschepsut und der Totentempel des Ramses IV.
Schoschenq's Grab ist nicht mehr zugänglich. Pläne bietet auch P&M nicht, ggf. wird auf die Literatur unten verwiesen.

Dekoration:
Treppe zum Eingang
An jeder Seite der Grabherr mit Dienern, lange Texte

Eingang:
Linker Rahmen außen: Texte des Grabherrn
Rechter Rahmen außen: Texte des Sohnes Harsiese, Kämmerer der Gottesanbeterin, Chef der Geheimnisse der Gottesgemahlin Nitokris im Haus der Reinigung.
Im Durchgang Textreste.

Funde
Wahrscheinlich auf Grund der bequemen Transportmöglichkeiten wurde das Grab früh "auseinandergenommen".
So stammt ein Türpfosten, der im Hof wiederverbaut wurde, ursprünglich aus der Zeit des Amenhotep III. Er zeigt den Bürgermeister von Memphis, Mencheper (heute New York M.M.A. 36.3.272). Das rechte Gegenstück ist in Kairo (66284).
In einem Lager wurde ein Eingangspfosten gefunden mit Texten des Sohnes Harsiese.
Ein Granitaltar, ehemals von Ramses II, beschreibt Burton und auch Hay.

Beschrieben wurde das Grab von
  • James Burton (um 1830) in MSS 25639, II, mit Plan
  • J.W. Wild (um 1842 mit Lepsius) in MSS II C. 8-15 mit Plan
  • Robert Hay (um 1830) in MSS 29821, S. 84-5
  • Ralph Banks (um 1820) in MSS II A. 3-4 mit Plan
  • J.G. Wilkinson (1837 u. 1878) II. 131 (Nr. 119),
  • J.G. Wilkinson (ed. Birch I. 368 (Nr. 139)
  • J.G. Wilkinson MSS II. 58
  • E.W. Lane, MSS 34085

MSS = unveröffentliche Ausgaben des Britischen Museums



Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994

Eingestellt durch: semataui (07.02.2007)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB