Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.10.2017 um 00:00:10


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Theban Tomb (TT)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Chons-mose (Schatzschreiber, 20. Dyn, TT30)
#nsw-ms  



Chonsmose war "Schatzschreiber im Staat des Amun" in der 20. Dynastie. Seine Frau hieß Henut-anchunet.

Chonsmoses Grab TT 30 in --> Sheik Abd el-Korna (11/B) stammt eindeutig aus der 18. Dynastie, wurde also von ihm usurpiert. Der Name des ursprünglichen Grabherrn ist nicht mehr festzustellen. Nach Kampp stammt es auf Grund der Architektur aus der Zeit des Amenhotep III, Abdul-Kader Mohammed datiert das Grab noch weiter zurück in die Zeit der Hatschepsut.


- Vollbild -

Links: Eingang zum Grab. Foto: ©Hermann Reuter

Der große Vorhof aus der 18. Dyn wurde später häufig umgestaltet. So diente er auch als Hof für TT 50, TT 51, TT 111 und weitere Gräber ohne Dekoration.

Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams nach P&M

Dekoration:
Die Umrisse einer Scheintüre neben der slooping-passage sind die einzigen feststellbaren Reste aus der 18. Dyn., die weitere Dekoration stammt aus der Zeit des Usurpators Chonsmose.

1. Im Durchgang links Reste einer Hymne. Rechts [der Grabherr vor einem Gott], Text
2. Vier Register:
I. Pfortenbuch, der knieende Grabherr vor einer Barke
II. Pfortenbuch, Opfer für eine Mumie
III. Begräbnisprozession, ziehende Ochsen, Priester mit Mundöffnungsinstrumenten vor der Mumie stehen vor dem Pyramidengrab, Stele. Hathor-Kuh.
IV. Begräbnisprozession; Ochsen ziehen ein Boot mit den Verstorbenen, Klageweiber und Opferträger.
3. [Opferträger]
4. Verehrung des Grabherrn durch seinen Sohn Chonsnacht.
5. Drei Register:
I. Der Grabherr und zwei Frauen vor Rê-Harachte und einer Göttin
II. Der Grabherr und seine Frau sitzend vor einem Opfertisch
III. Ein Paar. Der Grabherr und seine Frau spielen Senet.
6. Zwei Opferszenen mit Paaren
7. [Scheintüre]
8. Zwei Register, Osiris und ein Mann
9. Der Grabherr und seine Frau
10. Durchgang zum inneren Raum: auf dem Sturz außen die Titel des [Grabherrn und Frau]
Architrav: Der knieende Grabherr betend vor der von Schakalen gezogenen göttlichen Barke.
An der Decke die Barke des Rê mit Pavianen und Schakalen, der Grabherr, wie er Rê-Harachte anbetet, Vögel.

Fund
Fragment einer [Stele?] mit zwei Klageweibern

Lit.:
Abdul Kader Mohammed, The Development of the Funerary Beliefs and Practices Displayed in the Private Tombs of the New Kingdom at Thebes, Kairo 1966  


Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 215 ff.

Eingestellt durch: semataui (21.02.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB