Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
11.12.2017 um 20:06:12


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Pa-en-chemenu (Wabpriester, 20. Dyn, TT68)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Mery-Ptah (Beamter, 18. Dyn, TT68)
Mrjj-PtH

Mery-Ptah war Beamter im 20. Jahr des --> Amenhotep III. Inschriftlich genannt ist er auf einer Statue eines Nb-nfr.
Sein Grab TT 68 liegt in --> Sheik Abd el-Korna, Nord (9/E-F) (upper enclosure). Eine Ziegelmauer an der linken Hofwange aus gestempelten Ziegeln haben zur Zuweisung des Grabes an Mery-Ptah geführt, denn er konnte sein Grab nicht mehr dekorieren und fertigstellen lassen und daher fehlen Hinweise auf ihn im Inneren des Grabes.

Die Dekoration der Innenräume ging dann auf den ersten Usurpator des Grabes zurück, den Wab-Priester des Amun Pa-en-hemenu. Auf Grund stilistischer Merkmale datiert man PA-n-xmnw in die 20. Dynastie.

Der dritte Grabinhaber war ein Tempelschreiber Nes-pa-nefer-Hor aus der Zeit der Könige Siamun/Psusennes II (21. Dyn), der zusammen mit seinem Sohn Hor das Grab nutzte und nur die Namensbeischriften änderte.

Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams nach K.J. Seyfried

Dekoration
Querhalle
1. Zwei Register:
I. Der Grabherr und seine Frau beten zur göttlichen Barke (unvollendet) und opfern drei Hathor-Kühen in Stallungen
II. Opferträger
2. Stelenreste mit Doppelszene, die den Grabherrn im einem Schrein zeigen. An der Seite Djed-Pfeiler
3. Der Grabherr und [ein Mann] (ersetzt durch eine Frau) mit Buketts vor Rê-Harachte und einer [Göttin].
4. Drei Register:
I. Nefertem-Emblem in einem Schrein, der Grabherr und ein Mann beten zur Barke des Sokar.
II. - III. Bankett
5. Drei Register:
I. Ein Mann und ein betendes Paar
II. + III. Der Sohn vor seinen Eltern
6. Der Sohn @r.w und Priester opfern dem Verstorbenen und seiner Frau. Langer Text mit guten Wünschen für das Leben im Jenseits.
7. Zwei Register:
I. Doppelszene, der Grabherr kniet einerseits vor Osiris und Nephthys und andererseits vor Osiris und Isis.
II. Hathorkopf mit Djed-Pfeilern an den Seiten sowie dem Verstorbenen. Titel des Grabherrn und Name des Vaters.
8. Der Grabherr und andere Personen mit Blumen vor Osiris-Wenen-nefer, [Isis und Nephthys].
9. Djed-Pfeiler
An der Decke Hymne an Osiris und Reste des Titels des PA-n-xmnw.

Lit.:
K.-J. Seyfried, Das Grab des Pa-en-khemenu (TT 68) und die Anlage TT 227, THEBEN VI, Mainz 1991    




Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 292f

Eingestellt durch: semataui (02.07.2007)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB