Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.10.2017 um 12:28:39


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Theban Tomb (TT)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Ineni (Aufseher, 18. Dyn, TT81)
Jnn.j



Ineni oder auch "Anena", "Anna", war "Aufseher der Kornspeicher des Amûn" in der Zeit des --> Amenhotep I bis etwa in das 5. Jahr der gemeinsamen Herrschaft der --> Hatschepsut und des   --> Thutmosis III.
Für seine ewige Ruhestätte usurpierte er in --> Sheik Abd el-Korna (Nord, 5/E) (upper enclosure) ein Grab aus dem MR und gestaltete es für sich um (TT 81, Champollion Nr. 5, Wilkinson Nr. 14, Hay Nr. 8).
Der Name des ehemaligen Grabinhabers ist nicht mehr feststellbar.
Ineni war Sohn eines Richters mit dem gleichen Namen und einer Sat-Djehuti. Seine Frau nannte sich Tjuju.
Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams nach P&M
Die Fassade des Grabes wurde durch Ineni so geändert, dass er die Pfeilerzwischenräume aufmauern ließ und nur oben Fenster aussparte.



- Vollbild -

Foto: naunakhte

Dekoration

Portikus
1. Der Grabherr mit Dienern
2. Stele mit autobiografischem Text
3. Der Grabherr und seine Helfer kontrollieren vier Register
I. + II. zerstört
III. + IV. Die Schätze des Amun werden gewogen und in die Tempelliste eingetragen.
4. unvollendet, Hintergrund mit Qzadraten: der Grabherr inspiziert fünf Register und überwacht die Abgabe der Waren für Amun
I. + II. Rinderzählung
III. + IV. Den Schreibern wird Leinen vorgelegt
V. Getreidelieferung
5. Der Grabherr und Verwandte kontrolliert fünf Register mit Tributen aus Fremdländern:
I. + II. Nubier mit Frauen und Kindern
III. zerstört
IV. Syrier mit Frauen und Kindern, einer mit einem Bären
V. Ägypter mit syrischen Produkten
6. Zwei Register
I. Dem Grabherrn wird Fisch überbracht
II. Fischfang
7. Stele mit autobiografischem Text
8. Der Grabherr und seine Frau. Sie fischen, [fangen Vögel]. Man sieht ein Nilpferd, Vögel, Fische im Wasser.
In einer Unterszene Weinlese und -Verarbeitung.
9. Der Grabherr und Verwandte. Ein Hund sitzt unter seinem Stuhl. Fünf Register mit Männern, die Lebewesen bringen:
I. Gänse und Kraniche
II. Affen
III. Ziegen, Steinböcke, Schweine
IV. + V. Rinder

Pfeiler
10. Der Grabherr und sein Hund auf Wüstenjagd. In einer Unterszene schießt er eine Gazelle.
11. Vier Register Haus und Garten
I. Liste mit Bäumen, ein Mann vor dem Paar, Palmen
II. Bäume
III. Bäume am Teich
IV. Haus mit Lager
12. Der sitzende Grabherr mit einer Opferliste und Opfern.
13. wie 12., aber zerstört
14. Reste von zwei Registern Landwirtschaft
15. Reste von vier Registern Ernte, Getreideernte, Ochsen dreschen, Korn wird getragen
Texte an der Decke

Kapelle
16. Auf dem Sturz außen eine Doppelszene: [der Grabherr] vor Anubis und der Göttin des Westens. Auf dem Rahmen fünf Register mit Riten vor der Statue des Grabherrn.
17. Der Bruder Pahery opfert den Verstorbenen. Vier Register:
I. Begräbnisprozession
II. Abydosreise
III. Riten im Garten, Statuen werden getragen
IV. Mumifizierer, tekenu
18. Der Grabherr und seine Frau. Bruder Pahery mit einer Opferliste vor ihnen.
An der Decke: Texte

Schrein
19. Auf jeder Seite des Durchgangs innen drei Register mit Opferträgern, ein Mann mit Gazelle, ein Mann mit einem Kalb
20. Vier Register mit dem Grabherrn, seiner Frau und seinem Hund: Bankett mit Musikanten
21. Reste von vier Registern Festbankett, mit Bruder Pahery, Harfnern, Tochter.
22. Sitzstatuen des Grabherrn, seiner Frau und seinen Eltern

Funde
Relieffragmente des Grabherrn mit Textresten. Florenz 6391

Amarnazerstörungen sind nicht festzustellen, nach Dziobek zurückzuführen auf einen Einsturz der Decke vor der Amarnazeit.

Der Schacht in der Kapelle ist unfertig und datiert evtl. aus dem MR.
Ein Vorhofschacht datiert in die 18. Dyn, weitere werden unter den Schuttmassen des Hofes vermutet.  



Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 323f
E. Dziobek. Das Grab des Ineni - Theben Nr. 81. Mainz 1992

Eingestellt durch: semataui (01.08.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB