Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.10.2017 um 07:39:46


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Nebseni (Prophet, 18. Dyn, TT108)
Nb-sn.j



Neb-seni war "Erster Prophet des Onuris", vermutlich in der Zeit des Thutmosis IV. Die Einordnung in diese Zeit ist auf Grund stilistischer Merkmale in seinem Grab TT 108 in --> el-Chocha (D-E/4, lower enclosure) erfolgt.
Komplett aufgenommen wurde die Grabanlage bis heute nicht. Bekannte Fotos stammen aus einer Begehung durch das MMA im Jahr 1941 und von S. Schott, wobei nicht geklärt wurde, ob der eingestürzte Teil zu einer Längshalle führt oder nur eine Nische darstellt.
Bestattungsanlagen sind nicht bekannt. Der Vorhof ist modern gefasst und dient als Müllplatz.
Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams nach P&M

Nebseni war verheiratet mit einer Sen-seneb.

Dekoration
Querhalle
1. Auf dem Sturz außen eine Doppelszene mit Nebseni und seiner Frau in Anbetung von Osiris und Anubis.
2. Der Grabherr, seine Frau hält ein Sistrum, Opferträger
3. Festbankett. Ein Sohn und ein Enkel opfern dem Verstorbenen ein Bukett. Unter dem Stuhl der Frau ein Affe, der Datteln frisst. Gäste.
4. Skizze oben: Riten vor Statuen
5. Zwei Register Festbankett
I. [Der Grabherr und seine Frau]. Ein [Mann] mit Opferliste und Opfergaben. Zwei Reihen mit Gästen, Harfner, Klappern.
II. Männer mit Buketts und Frauen (skizziert) mit Opfern vor einem sitzenden Paar.

Funde
  • Block mit Kopf des Grabherrn (Berlin 13616)
  • Zwei Modelle von Holzvasen, bemalt, (MMA New York 41.2.3-4.)










Quelle:
Porter, B., Moss, R.L., Topographical bibliography of ancient Egyptian hieroglyphic texts, reliefs, and paintings. Bd.I. - The Theban Necropolis. Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1995, S. 387f

Eingestellt durch: semataui (29.08.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB