Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.10.2017 um 05:08:04


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Theban Tomb (TT)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Besenmut (Beamter, 26. Dyn, TT 160)
Bs-n-mw.t


Besenmut war "wahrer Bekannter des Königs", ein häufiger, wenig aussagekräftiger Titel, und lebte in der Saitenzeit. Seine Grabanlage TT 160 liegt in Dra Abu el-Naga und war bereits Champollion als Nr. 46 bekannt.
Die Eltern des Grabherrn hießen Pedemut und Tahibet.

Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams

Dekoration

Halle
1. Reste einer Szene auf dem Sturz außen. Der sitzende Grabherr und Texte auf dem rechten Türpfosten. Auf dem Sturz innen der sitzende Grabherr und seine Frau sowie fünf Gottheiten. Auf dem linken Pfosten Texte.
2., 3., 4. und 5. Vertiefungen, darüber befinden sich Szenen mit dem Grabherrn beim Opfer (auf Pos. 5 die sieben heiligen Öle. Die Pfosten zeigen jeweils Texte und den am Boden sitzenden Verstorbenen.
6. Eingang zum inneren Raum: wiederum der sitzende Grabherr auf dem Sturz und Texte an den Seiten. Drei Register mit Besenmut, nach innen schauend.

Auf den Wänden und Decken: Texte.

Die Texte wurden von Greenless fotografiert und abgezeichnet. Sie befinden sich im Museum Philadelphia, unveröffentlicht.


Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz, S. 451.

Eingestellt durch: semataui (04.06.2008)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB