Ägyptologie Forum >> Ägyptologie-Blatt

Archäologie & Politik
Krise in Beziehungen zur Türkei beeinflusst auch die Arbeit des DAI.
Lutz am 27.10.2017 um 12:21:43

Seit mehr als 100 Jahren ist das Deutsche Archäologische Institut Abteilung Istanbul in Bogazkoy-Hattuscha aktiv. Özgen Acar berichtet in einem Beitrag für die Hürryet - Daily News am 28.08.2017 über einen Besuch vor Ort, und schildert Auswirkungen und mögliche Hintergründe der Verweigerung der Grabungslizenz für 2016 von Türkischer Seite :

" Hittite Capital Hattusha : A Victim of the Germany-Turkey Diplomatic Spat1 "

Siehe dazu auch Jahresberichte des Deutschen Archäologischen Instituts2, ein Zitat aus dem Bericht für 2016 von Seite 107 :

Zitat:
Das Jahr 2016 war für die Türkei und ihre arabischen Nachbarländer in mehrfacher Hinsicht sehr bewegt und hat viele neue Herausforderungen mit sich gebracht, die auch die Arbeit der Abteilung Istanbul betreffen. So gehört auch die Nichterteilung der Arbeitsgenehmigungen für Ausgrabungen und Surveys unter deutscher Leitung in der Türkei in den Kontext aktueller politischer Ereignisse. Demzufolge konnte 2016 nur in Milet im Gelände gearbeitet werden, da für diesen Ort aufgrund des frühen Beginns der Kampagne die Genehmigung bereits im Frühjahr erteilt worden war. ...

Gruß, Lutz.


1: http://www.hurriyetdailynews.com/Default.aspx?NewsCatID=375&nID=117230&pageID=238
2: https://www.dainst.org/de/publikationen/e-publikationen/e-jahresberichte


http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=newsshow&ntag=171027122143

QR-Code der URL zum Abfotografieren