Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Angeblich größter Tempel von Ramses II. soll restauriert werden.
Moslemischer Friedhof soll umgesiedelt werden, um die Denkmäler von Akhmim auszugraben.
Von Apedemak am 13.02.2002 um 16:43:25 

The Egyptian State Information Service am 10.02.2002:

Der Generalsekretär des Obersten Rates der Altertümer, Gaballa Ali Gaballa, brachte ein archäologisches Team dazu, den Fundort in Akhmim (Sohag/Oberägypten) zu untersuchen, wo der Tempel des Königs Ramses II. vor kurzem ausgegraben wurde.

Ein durch den Premierminister geformter Ausschuss, soll den über dem Fund gebauten Friedhof umsiedeln. Präsident Hosni Mubarak habe die Anweisung gegeben mit den Ausgrabungsarbeiten sofort zu beginnen und den neuen Friedhof baldigst fertig zu stellen, um den alten zu ersetzen.

Mubarak sei bereit 5 Millionen LE (ägypt. Pfund) zur Verfügung zu stellen, um die Denkmäler von Akhmim auszugraben. Das Projekt wird insgesamt 35 Millionen LE kosten, um den Tempel König Ramses II. zu restaurieren sowie andere Ausgrabungen im Gebiet.

Man denkt der Tempel sei der größte der von Ramses II. erbaut wurde. Weiterhin könnte es neue Erkenntnisse zur Ära der 19. Dynastie geben.

Quelle:
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html6/o100222l.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: