Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Deutsches Boot prähistorisch-ägyptischer Bauart in Alexandria eingetroffen
Die Abora II nimmt an Bibliothekseröffnung teil
Von Gitta am 24.03.2002 um 17:42:35 

Die Abora II erreichte am 23.03.2002 Alexandria. Sie nimmt teil an den offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten für die neue alexandrinische Bibliothek am 23.04.2002, sagte der Direktor der Bibliothek. Ismail Serag Eddin berichtete anlässlich einer Pressekonferenz, dass es sich bei diesem Boot um die Arbeit deutscher Jugendlicher handele. Mit einem Kostenaufwand von 100.000 $ bauten sie das Boot aus traditionellem Papyrus-Material. Sie orientierten sich an Darstellungen oberägyptischer prähistorischer Felszeichnungen. Laut Serag Eddin erhielt es seinen Namen nach einer "sehr antiken Gottheit der Kanarischen Inseln".

Das 12 m lange und 4 m breite Gefährt wird nach den Feierlichkeiten in Alexandria in den Libanon und die Ägäis weitersegeln.

Quelle (englisch)
http://www.sis.gov.eg/online/html6/o240322a.htm

Wer oder was ist "Abora"?

Das Kulturvolk der Kanarischen Inseln betete auf der Treppe einer steinernen Stufenpyramide einen Gott an, der immer dann seine gute Kraft entfaltete, wenn sich Meer und Himmel vereinigten. Dieser Gott war Abora, dessen Namen sich die Erbauer des Schilfbootes entliehen.

Webseite des Abora-Projektes:
http://www.htwm.de/abora/?nocount

Längerer Artikel zum gleichen Thema in Al-Ahram Weekly (englisch):
http://www.ahram.org.eg/weekly/2002/579/fe2.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: