Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Leidener Archäologen fanden 4.700 Jahre altes königliches Grab
Unter dem Grab des Hohepriesters Meritneith befindet sich ein Königsgrab der 2. Dynastie
Von Gitta am 14.04.2002 um 17:08:51 

Auf einem antiken Friedhof in der Nähe von Sakkara stießen Archäologen des Rijksmueums van Oudheden und der Leidener Universität auf die Reste eines Königsgrabes aus der 2. Dynastie (2770 - 2649 v.Chr.). Dieser einzigartige Fund wurde Anfang des Jahres gemacht, als man dabei war, die Kammern unter dem im letzten Jahr freigelegten Grab des Hohepriesters Meritneith (ca. 1350 v.Chr.) näher zu untersuchen.

Die Entdeckung ist von großer wissenschaftlicher Bedeutung. Bisher wurden zwei königliche Gräber in Sakkara entdeckt und dieser jüngste Fund ist nur einige hundert Meter von diesen beiden Gräbern enfernt. Das Grab ist geplündert und weist große Zerstörungen auf. Gefunden wurden Keramikfragmente und Steinkrüge. Architektonisch zeigt es Parallelen zu den anderen frühen Köngisgräbern und wegen der südlichen Lage auf dem Friedhof sowie der Erkenntnisse aufgrund der gefundenen Keramik ist es als ein solches zu identifizieren.

Der Grabkomplex wurde inzwischen in seiner Gesamtheit ausgegraben. Er beinhaltet einen sechs Meter tiefen vertikalen Zugangsschacht und eine Anzahl typischer unterirdischer Felsengalerien mit Seitennischen, Abmessung etwa 15 x 15 m. Von den oberen Bauten aus Nilschlammziegeln fehlt jede Spur. Möglicherweise wurde die ober- und unterirdische Bausubstanz bereits zu Zeiten des Echnaton teilweise zerstört, als Meritneith sein eigenes Grab errichten ließ. Der Komplex wurde dann später als einfache Begräbnisstätte genutzt, wie Funde von Mumienteilen aus der Spätzeit (600 - 300 v.Chr.) zeigen.

Sakkara ist die Nekropole der antiken ägyptischen Hauptstadt Memphis. Nach Überlieferungen soll sie etwa um 3000 v.Chr. von Menes, dem ersten Reichseiniger gegründet worden sein. Die ersten Könige wurden in der Nähe von Abydos in Oberägypten beigesetzt, die ersten beiden Könige der 2. Dynastie jedoch in Sakkara.

Die Leidener Ausgrabungen in Sakkara fanden in der Zeit vom 11.01. bis zum 02.03.2002 statt und die Arbeiten an dem königlichen Grab wurden in dieser Saison beendet. Die nächste Kampagne widmet sich wieder der weiteren Untersuchung der oberirdischen Bauten des Grabes von Meritheith.

Quelle (englisch)
http://www.rmo.nl/engels/home.html

Ein Bericht über die Identifikation des Grabes als ein königliches mit Zeichnungen und dem Hinweis, dass es sich möglicherweise um das Grabe eines der Nachfolger von König Ninetjer, Weneg, Senedj oder Nebnefer, handeln könnte, ist hier nachzulesen (englisch):

http://www.let.leidenuniv.nl/saqqara/Introduction/2002_season/RoyalTomb.html

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: