Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Vollständig erhaltene Mumie im Sudan gefunden
Kuschitische Mumie wurde Dieben abgenommen
Von Gitta am 14.04.2002 um 17:21:28 

Khartum (AP) Schmuggler haben die erste vollständig erhaltene Mumie in Sudan gefunden. Sie wurden verhaftet, als sie einem als Händler getarnten Polizisten ihren Fund für 1,5 Millionen sudanesische Pfund (666.000 Euro) verkaufen wollten. Sudanesische Archäologen vermuten, dass es sich um eine Mumie aus der Familie des Kusch-Königs Taharka handelt.

Taharka wird als der bedeutendste König des Kusch-Reichs angesehen, das sich vom elften bis zum vierten Jahrhundert vor Christus im Norden Sudans erstreckte. Eine der Hauptstädte war die antike Stadt Napata, deren Überreste nahe den Ruinen von Meroe liegen, 350 Kilometer nördlich von Khartum.

Korrektur 18.04.2002
Alter Link zur Quelle funktionierte nicht mehr. Es handelte sich um einen dynamischen Newsticker. Hier nun ein anderer, hoffentlich permanenter Link (leider nur englisch):
http://story.news.yahoo.com/news?tmpl=story&u=/ap/20020412/ap_wo_en_ge/sudan_mummy_2

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Irjnefer_d.J: E-Mail17.04.2002 um 16:08:03
= Welcher König ?..

Apedemak17.04.2002 um 20:57:55
Taharka war der bedeutendste Pharao der 25. Dynastie und stammt aus Nubien. In Nubien war er gleichzeitig König der kuschitischen Dynastie. Sein Nachfolger Tanwetamani leitet den Übergang in die napatanische Dynastie ein, die keinen Einfluss mehr in Ägypten hat bzw. ihn an die Assyrer verliert.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: