Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Wahrscheinlich ältestes Schriftdokument befindet sich bei Luxor
Läuft Tableau des Skorpion (???) der Narmer-Palette den Rang ab?
Von Gitta am 21.04.2002 um 00:07:12 

Das etwa 5.250 Jahre alte Dokument, das die Theorie untermauern könnte, die Ägypter, nicht die Sumerer, seien die "Erfinder" der Schrift, ist die in Kalkstein gemeißelte Botschaft eines siegreichen Regenten. Es könnte sich dabei um den legendären König Skorpion handeln - die Meinungen hierüber sind geteilt. Nach Aussagen der Archäologen, die das Tableau bereits vor fünf Jahren entdeckten, könnte es das früheste historische Dokument der Welt sein. Die dargestellten Szenen und Symbole haben große Ähnlichkeit mit den späteren Hieroglyphen. Es handelt sich also um ein weiteres wichtiges Indiz für die sich mehr und mehr durchsetzende These, dass die Ägypter schon sehr früh über eine Schrift verfügen, d.h. noch vor den Sumerern, deren Schrift einst als die älteste galt. Das Aufkommen der Schrift gilt als Wendepunkt zwischen prähistorischer und historischer Zeit. Aufgrund dieser Entdeckung würde der Beginn des historischen Zeitalters Ägyptens demnach um 100 bis 150 Jahre zurückdatiert werden müssen. Die Periode bis zur Reichseinigung würde dadurch entsprechend verlängert. Bisher gilt die Narmer-Palette, datiert um 3100 v.Chr., als das älteste bekannte historische Dokument.

Das Tableau mit einer Größe von etwa 45 x 50 cm wurde 1995 von John Coleman Darnell, Ägyptologe an der Yale Universität, und seiner Frau Deborah Darnell beim Vermessen antiker Handelsrouten in der Westwüste bei Gebel Tjauti entdeckt. Ganz in der Nähe entdeckten die Darnells 1999 Inschriften aus der Zeit um 1800 v.Chr., mögliche Beispiele frühester alphabetischer Schrift.

Erst jetzt, nach Jahren der Analysen und weiteren Ausgrabungen, werden die Darnells ihre Funde in einem Buch publizieren, das im Juni 2002 im Oriental Institute der Universität Chicago erscheinen soll.

John Darnell sagte in einem Interview, er habe es im Gefühl, dass das Tableau das früheste bekannte Dokument ist. Es handele sich zwar noch nicht um echte Schrift, jedoch könne man  das Wer, Was und Wo eines Ereignisses daraus entnehmen.

Renee Friedman, Ägyptologin des Britischen Museums in London, untersuchte das Tableau und hält es ohne Frage für ein historisches Dokument.

Quelle (englisch)
http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/chronicle/archive/2002/04/16/MN229801.DTL

Foto siehe
http://www.oi.uchicago.edu/OI/AR/95-96/95-96_Desert_Road_fig8.html

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: