Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Entdeckung einer Stele Ramses' II in Jordanien
Erstmalig wurde ein Monument ägyptischen Ursprungs in Jordanien entdeckt
Von Gitta am 28.04.2002 um 00:29:54 

Dr. Stefan Wimmer, Institut für Ägyptologie und Abteilung für biblische Studien an der Universität München, berichtete anläßlich eines Vortrages am 18.04.2002 in Paris vor dem 3. ICAANE (Dritter Internationalen Kongress der Antike des Nahen Ostens) über die Entdeckung der Stele.

Gefunden wurde die Stele vom jordanischen Department of Antiquities, dessen Direktor, Dr. Fawwaz al-Kraysheh, Dr. Wimmer mit der Präsentation des Stückes in der Moschee des Dorfes at-Turra, nordwestlich von Ramtha, betraute. Nach Meinung von Dr. Wimmer ist es wahrscheinlich, dass die Stele ursprünglich aus Tell esh-Shihab kommt, einige km entfernt von at-Turra auf syrischem Gebiet. Aus Tell esh-Shihab sei seit langem eine Stele Sethos' I. bekannt und es gäbe überzeugende Thesen dafür, dass Tell esh-Shihab mit dem berühmten Yeno'am* zu identifizieren sei. Der jüngste Fund wäre ein weiteres Indiz für diese These.

Die jüngst gefundende Stele bestehe aus Basalt. Darauf befänden sich acht Zeilenfragmente mit schlecht erhaltenem Text. Erkennbar seien Namen Ramses' II und der Götter Geb und Nepri sowie Passagen, die von Aufständischen und möglicherweise von ägyptischen Bauaktivitäten handeln. Eine Datumsbezeichnung (Regierungsjahr) sei leider nicht auszumachen. Die Publikation dieser Stele sei in Vorbereitung.

Nach Dr. Wimmer könnte die Stele auf das Jahr 8 Ramses' II. datiert werden, als dieser gegen Galiläa und das südliche Syrien zog, inschriftlich belegt am Pylon des Ramesseum. Es sei nicht bekannt, wie weit nach Süden sich diese Strafexpedition hinzog. Es würde jedoch nunmehr klar, dass die Stelen von at-Turra/Tell esh-Shihab, Sheikh Sa'ad und Kuswa (südlich von Damaskus) eine Linie bilden entlang einer Route quer durch die Bashan/Hauran-Region. Die Entdeckung unterstreiche die Wichtigkeit dieser Region während der Zeit, als Kanaan unter ägyptischer Verwaltung stand.

Dr. Wimmer führt aus, dass die Stele der erste Fund eines ägyptischen Monumentes im Königreich Jordanien überhaupt sei und für das Land eine bedeutende Entdeckung.

*Anmerkung: Yeno'am ist - neben anderen Orten - auf der "Israel-Stele" des Merenptah als unterworfen erwähnt.

Quelle:
Dieser Bericht erreichte mich per E-Mail als Beitrag in einer Mailing-Liste. Die Veröffentlichung an dieser Stelle erfolgt mit ausdrücklicher Genehmigung von Herrn Dr. Wimmer.
.
Bibliographie Dr. Stefan Wimmer:
http://www.kaththeol.uni-muenchen.de/biblisch/at1/bibliowimmer.html

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: