Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ältestes Skelett Nordostafrikas in Qena entdeckt
Es handelt sich aber NICHT um einen 10.000 Jahre alten Pyramidenbauer
Von Gitta am 10.05.2002 um 23:21:22 

Eine belgische Universitätsexpedition legte in einem Graben in der Nähe von Dendera ein Skelett frei, das nach ersten Analysen mit 37.000 Jahren das älteste ist, das je im Nordosten von Afrika gefunden wurde. Der Fund wurde zunächst nach Dendera verbracht, soll jedoch für weitere Analysen in das Internationale Hospital von Luxor überführt werden. So Zahi Hawass.

Aus einem Statement von Professor Dr. Pierre Vermeersch, Direktor des Belgian Middle Egypt Prehistoric Poject of Leuven University:
Der Fund wurde bereits 1994 gemacht und vorsichtig auf +/- 55.000 Jahre geschätzt, publiziert 1998 in Antiquity. Es handelt sich um ein ca. 8 Jahre altes Kind. Es ist jedoch nicht das älteste Skelett, das je in Nordafrika gefunden wurde - es gibt ältere Funde aus Marokko - wohl jedoch das älteste Skelett aus einer Begräbnisstätte. Die in abc.net (s.u.) erwähnten Funde von Keramik gehören nicht in den Kontext des Skelettfundes.

Quelle (englisch)
http://www.sis.gov.eg/online/html7/o070522i.htm

Hier der Link zu abc.net
http://www.abc.net.au/science/news/scitech/SciTechRepublish_550172.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: