Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
2500 Jahren alter Sarkophag in Baharia freigelegt
In Baharia werden sich die Ägyptologen sicher so bald nicht langweilen
Von Gitta am 27.05.2002 um 00:04:35 

2500 Jahren alter Sarkophag in Baharia freigelegt

Das in Baharia unter Zahi Hawass arbeitende ägyptische Team fand einen Sarkophag in einem seit 2500 Jahren unberührten Grab und darin eine prächtige Mumie, in weisses Leinen gewickelt nach der Methode, die von den Balsamierern in der 26. Dynastie Jahre angewandt wurde. Es handelt sich um einen Kalksteinsarkophag mit Gipsüberzug. Dies ist umso bedeutsamer, als es in der Umgebung von Baharia keine Kalksteinvorkommen gibt. Für den Sarkophag wurde der Kalkstein aus Tura gewonnen, über den Nil bis etwa nach Al-Bahnasa transportiert und von dort aus weiter in die Oase. Dies spricht für die Bedeutung der bestatteten Person. Nach Hawass ergaben die Röntgenbilder, dass die Mumie noch eine Menge an Amuletten sowie einen Herzskarabäus trägt. Die Amulette sollen genauestens untersucht werden, denn sie könnten wichtige Auskünfte geben über die Religion und den Unterweltglauben zu der Zeit, sagt Hawass. Seiner Meinung nach könnte es sich bei dem Grabbesitzer um ein Familienmitglied des Regenten von Baharia, Badi Isis, handeln, dessen Grab letztes Jahr freigelegt worden war. Inschriften im Tempel Ain El-Maftala bezeugen, dass während der 26. Dynastie 16 Personen einer Familien die Oase Baharia regierten. In Baharia wurden bisher 234 Mumien gefunden.

Quelle (englisch)
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html7/o210522p.htm

Weiterer Bericht (englisch) mit Fotos unter
http://www.guardians.net/hawass/a_26th_dynasty_mummy_was_found.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: