Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
4.000 Jahre alte Gräber südlich von Kairo gefunden
Ägypten: Spanische Archäologen haben südlich von Kairo 4.000 Jahre alte Gräber mit prachtvoller Ausgestaltung gefunden.
Von chufu am 29.12.2002 um 21:59:50 

Kairo - Spanische Archäologen haben südlich von Kairo vier Pharaonengräber aus der Zeit von 2260 bis 2050 vor Christus entdeckt. Wie der Oberste Rat für die Altertümer Ägyptens am Samstag mitteilte, befinden sich die mehr als 4.000 Jahre alten Ruhestätten im Gebiet von Ahanassja unweit der Oase Al Fajum.

Der Ratsvorsitzende Sahi Hawass erklärte, die Innenwände der Grabkammern seien prachtvoll ausgestattet. Sie zeigten religiöse Motive sowie Abbildungen der Verstorbenen. (APA/AP)

Quelle: derstandard.at       28.Dez 2002 , 18:03 MEZ

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
manetho01.01.2003 um 14:28:05
Das muesste also Pepi I. sein, der sein Grab in Saqqara-Sued hat sowie Graeber der ZZ (dort wohl kaum Antef II.) Was mich mehr wundert - Pharaonengrab aus der Zeit vor dem MR im Fajum. Kann es Fehler in der Datierung geben?

Udimu02.01.2003 um 12:10:51
Ich bin immer skeptisch mit solchen Nachrichten, da wird Halbwissen gemischt mit Werbung für Ägypten etc. Ahanassja ist sicherlich Ehnasya = Herakleopolis, wo die Spanier schon seit langem graben. Wenn dass alles stimmt haben sie die Gräber von Pharaonen der 1. Zwischenzeit gefunden. Ich vermute mal aber dass mit ' Pharaonengräber' eher Pharaonenzeitliche Gräber gemeint sind, die dort schon seit langem gefunden wurden.

Gitta E-Mail02.01.2003 um 20:15:05
Ich vermute, der Meldung liegt die folgende, offizielle Original-Verlautbarung zu Grunde:

---------
December 29, 2002
Ancient Cemetery unearthed in Beni

The Egyptian-Spanish mission unearthed an important Cemetery that dates back to an ancient era (2260-2050BC) at Ihanasia al in the southern Egyptian governorate of Beni Suef (known Heraclupolis magna during the Greek era).

Minister of Culture Farouk Hosni, in a press conference Saturday, said the mission unearthed four archaeological tombs in the area dating back to an era that followed the old ring time in Egypt.

A tomb was unearthed six meters deep beneath the earth’s surface and is built of limestones with its walls adorned with religions drawings in red, said Hosni.

Zahi Hawas, Secretary General of the Supreme Council antiquities (SCA), said despite a depiction of the tomb resident in religious scenes on the front gate, his name was not found so far.

He added a limestone tomb of a person called Mri was found.

Archaeologist Mohamed Abdel Fattah, Director of the Upper Egypt antiquities department, said the mission also excavate tomb of priest and sacred father EPI in addition to a number Statuettes and canopic jars.

Ihnasia had hosted temples during the eras of the 9th, and 12th Pharaonic dynasties, the modern kingdom and the Graeco Roman time, said Abdel-Fatah.

   http://www.uk.sis.gov.eg/online/html8/o291222g.htm
---------

Ich schließe mich der Skepsis Udimus an: die offiziellen ägyptischen Pressemitteilungen sind oft fehlerhaft und mit der heissen Nadel gestrickt, was sicherlich keine böse Absicht ist, sondern meist eher mangelnder Sach- und Fachverstand der Redakteure. Meist kommt einige Zeit später eine ausführlichere Pressemitteilung raus, der man dann weitere Details entnehmen kann. Warten wir's ab.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: