Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Der Welt ältestes Zahnpastarezept gefunden
Niederschrift des ältesten Zahnpastarezeptes auf einem Papyrus aus Wiener Sammlung
Von Gitta am 19.01.2003 um 23:32:06 

Die älteste Formel für Zahnpasta befindet sich auf einem Papyrus aus dem 4. Jh. n.Chr., beschrieben als "Pulver für weiße und perfekte Zähne". Es handelt sich um eine Mischung aus einer Drachma (ein Hundertstel einer Unze) Salz, zwei Drachmas Minze, einer Drachma getrocknete Iris und 20 Pfefferkörnern. Gemischt mit Speichel ergibt die Zusammensetzung eine Paste.

Ein österreichischer Zahnarzt, der diese Zahnpasta testete, meinte, sie sei ein wenig scharf und er hätte Zahnfleischbluten bekommen, es sei aber immerhin eine bessere Substanz als das, was man noch von hundert Jahren zur Zahnreinigung benutzt hätte. Moderne Zahnärzte haben erst kürzlich die heilende Wirkung von Iris bei Zahnfleischerkrankungen herausgefunden.

Wien verfügt über die größte Sammlung altägyptischer Dokumente - insgesamt 180.000 Stücke, die bei Weitem noch nicht alle gesichtet wurden. In dieser Sammlung befand sich auch der Zahnpasta-Papyrus. Auf seiner Rückseite befindet sich Schriftverkehr zwischen Klöstern. Man nimmt daher an, dass ein Mönch das Rezept niederschrieb. Es ist in griechischer Sprache verfaßt.

Quelle
http://portal.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=%2Fnews%2F2003%2F01%2F19%2Fwtooth19.xml&secureRefresh=true&_requestid=81773

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: