Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Sais wird für Touristen hergerichtet
San al-Hagar, das alte Sais, wird touristisch erschlossen
Von Gitta am 30.03.2003 um 11:35:45 

Das alte Sais gilt als das "Theben des Nordens" und ist reich an archäologischen Schätzen. Davon zeugen auch die Goldfunde aus der Zeit Psusennes' I., die im ägyptischen Museum Kairo ausgestellt sind.

In Sais standen einst 22 Obelisken, von denen einer auf dem Place de la Concorde und ein zweiter in New York gelandet ist. Die ägyptische Regierung hat nun Mittel bereit gestellt, um zwei der verbliebenen Obelisken wieder an Ort und Stelle aufzurichten.

Das Gelände von San al-Hagar wurde durch die Installation moderner Beleuchtungsanlagen und den Ausbau einer Straße, die die antiken Plätze miteinander verbindet, für den Besuch von Touristen vorbereitet.

Diese Bemühungen sind ein weiteres Projekt, um die Touristenströme zu entzerren und der Konzentration auf nur wenige Plätze entgegen zu wirken. Auf diese Weise sollen die Schäden an den Altertümern in gewissen Grenzen gehalten werden.

Quelle
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html8/o270323s.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: