Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Restaurierung des Grabes Amenophis' III
Die letzte Ruhestätte des Pharaos soll wieder Besucher anlocken
Von Gitta am 04.05.2003 um 22:36:15 

01. Mai 2003

Das ägyptische Kultusministerium will die Restaurierungsarbeiten am Grab Amenophis' III. im Thebaner West Valley (WV22) forcieren. Eine Abordnung aus Japan und Mitarbeiter der Unesco haben sich die Örtlichkeit diese Woche angesehen um zu entscheiden, welche Schritte in der ersten Phase des Projektes unternommen werden müssen. Nach Abschluß der Arbeiten, die auch die Wiederherstellung der hochwertigen Darstellungen aus dem Amduat umfassen, wäre das Grab mit seiner teilweise im Amarnastil ausgeführten Dekoration erstmals seit der Entdeckung durch Carter in den 1920ern wieder zugänglich. Es wird eine moderne Lichtinstallation und ein wirksames Ventilationssystem erhalten, damit die Malereien keinen Schaden nehmen; der Boden wird mit Holz verkleidet, um Staubaufwirbelungen zu vermeiden.

Bisher ist im West Valley nur ein Grab zu besichtigen, das Grab des Eje, Nachfolger Tut-anch-Amuns (WV23).

Quelle
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html9/o010523f.htm

Anmerkung:

Diese offizielle Pressemitteilung erweckt den Eindruck, als würde mit den Arbeiten erst begonnen. Bei einem Besuch des West Valley im Herbst letzten Jahres durch ein Mitglied unserer Gruppe war zu erfahren, dass eine japanische Mannschaft dort bereits tätig ist. Möglicherweise handelte es sich aber auch nur um Arbeiten zur Sicherung.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Udimu06.05.2003 um 11:25:52
Hi Gitta,
die Japaner arbeiten (also säubern, Graben etc.) an dem Grab seit längerem. Bei der japanischen Mannschaft wird es sich also um das jap. Grabungsteam gehandelt haben.

Udimu



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: