Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Zweifel an Fletchers Nofretete-Theorie
Zahi Hawass meldet sich zu Wort
Von Gitta am 14.06.2003 um 15:42:39 

Der Generalsekretär des SCA, Zahi Hawass, hält die Betrachungen von Joann Fletcher, bei der Mumie der "younger lady" aus der Cachette Amenophis' II handele es sich um Nofretete, für komplett falsch. "Fletcher ist Anfängerin und erwarb ihren PhD erst kurz vor den Mumienuntersuchungen. Ihr fehlt es wegen mangelnder Erfahrungen an Urteilsvermögen." sagt Hawass.

Hawass warnt ausländische Grabungsteams vor der Veröffentlichung unkorrekter Ergebnisse. Anderenfalls müssten sie mit dem sofortigen Abbruch ihrer Arbeit rechnen.

Quelle
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html9/o110623c.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
JMK E-Mail14.06.2003 um 16:00:46
So so, wer unkorrekte Ergebnisse veröffentlicht, der muß seine Arbeit abbrechen. Dann sollte Herr Hawass als ägyptologischer Dilettant mal bei sich selbst anfangen.

Crossinger


Iufaa14.06.2003 um 16:06:18
Nach dem Vorschlag werden als erstes jede Menge junger ägyptologischer Dilettanten arbeitslos, die nach den neuen Regeln des SCA die Grabungstätigkeit ausländischer Institute überwachen sollen - und natürlich auch von den zu Überwachenden bezahlt werden.

Iufaa



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: