Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Frühzeitliche menschliche Überreste im Delta
Funde werden auf 3800 v.Chr. geschätzt
Von Gitta am 14.09.2003 um 11:31:10 

Allgemein herrschte die Auffassung, dass die ägyptische Kultur ihren Anfang in Oberägypten nahm. Dabei darf man allerdings nicht vergessen, dass die Bodenbeschaffenheit des Nildeltas nicht gerade die ideale Konservierungsumgebung bietet, im Gegensatz zum trockenen Boden Oberägyptens.

Um so wichtiger ist der Fund, der kürzlich im Delta, in Kom al-Khilgan in Mansura, gemacht wurde. Es handelt sich um ein komplettes männliches Skelett, das auf ein Alter von ca. 6.000 Jahren geschätzt wird; es stammt demnach aus der Frühzeit. Bei den Grabungen wurden auch Artefakte der Naqada-Kultur zu Tage gefördert, der kulturellen Basis der ägyptischen Zivilation in Oberägypten, sowie Funde aus der Hyksos-Zeit. Auch Letztere könnten von größtem ägyptologischen Interesse sein, da auch diese Zeit bisher nur wenig aufgearbeitet werden konnte, denn die Belege sind Mangelware.

In Kom al-Khilgan wurden Bodenstrukturen gefunden, die auf eine größere Gemeinde mit stattlichen Häusern schließen lassen. Die Ansiedlung könnte Einflüsse auf die gesamte Umgebung gehabt haben, ebenso wie sie beeinflusst worden ist von anderen Siedlungen, z.B. die noch früheren von Maadi und Buto.

Einige Ägyptologen halten Kom al-Khilgan für den ältesten kulturellen Ort im Delta.

Quelle
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html10/o040923s.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: