Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Wissenschaftliche Suche nach dem "Fluch der Pharaonen"
Eine Untersuchung des SCA soll gefährliche Substanzen aufspüren
Von Gitta am 14.09.2003 um 18:00:57 

Der SCA plant, an ungeöffneten Gräbern toxikologische Untersuchungen vorzunehmen. Diese Aussage machte Zahi Hawass gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Es soll festgestellt werden, ob sich im Laufe der Jahrhunderte gefährliche Keime gebildet haben, die die Gesundheit der Wissenschaftler beim Betreten frisch geöffneter Gräber beeinträchtigen könnten. "Ein in einem Grab angebrachter Fluch bedeutet noch lange nicht, dass der Grabinhaber Räuber buchstäblich  verletzten wollte", sagte Hawass. Sollte es Krankheits- oder Todesfälle in diesem Zusammenhang gegeben haben, dann hatten diese andere Ursachen. Und die sollen nun wissenschaftlich ergründet werden.

Die Kampagne wird möglicherweise im nächsten Monat schon starten. Wann sie beendet sein wird, ist noch ungewiss.

Quelle
http://story.news.yahoo.com/news?tmpl=story&cid=585&ncid=585&e=3&u=/nm/20030912/sc_nm/egypt_curse_dc

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: