Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Falkenmumie zurückgegeben
Kairoer Behörde lobt ehrlichen Hamburger
Von Gitta am 29.09.2003 um 14:47:33 

Kairo (dpa) - Ein Mann aus Hamburg hat nach Angaben aus Kairo eine von seinem Großvater geerbte Falkenmumie an die ägyptischen Behörden zurückgegeben.

Der Leiter der ägyptischen Altertümerverwaltung, Zahi Hawwas, lobte am Montag in Kairo die Initiative des Mannes, der die Mumie ägyptischen Diplomaten in Hamburg überreicht habe.

Die Mumie, die den Gott Horus symbolisieren solle, sei von dem Großvater des Hamburgers in den 60er Jahren in Ägypten gekauft und nach Deutschland gebracht worden, lange bevor die Ägypter ein entsprechendes Gesetz zum Schutz ihrer Altertümer erlassen hatten. Aus Como habe das Ägyptische Museum in Kairo kürzlich außerdem sieben hölzerne Ushabti-Figuren zurückerhalten, die von einer italienischen Schmugglerin außer Landes gebracht worden seien.

Quelle
Lausitzer Rundschau online

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: