Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ägypter wollte Mumie verkaufen
Geld sollte für Traktor reichen
Von Apedemak am 03.10.2003 um 19:43:06 

Kairo (AFP)

Ein Ägypter wollte einem Zeitungsbericht zufolge eine Pharaonen-Mumie verkaufen. Wie die ägyptische Zeitung "El Wafd" berichtete, nahm die Polizei den Mann bei dem Versuch fest, eine 2500 Jahre alte Mumie zu verkaufen. Der Mann habe das wertvolle Stück für 7000 Dollar von einem Anwalt gekauft, der es vor drei Monaten in der Wüste im Westen des Landes entdeckt habe.

Laut "El Wafd" dachte der Mann zunächst, er könnte die Mumie für zwei Millionen Dollar verkaufen, und machte sich in den Reichenvierteln Kairos sowie in der Nähe der Pyramiden auf die Suche nach Interessenten. Nach vergeblichen Mühen wollte er die Mumie nur noch loswerden, um sich einen Traktor anschaffen zu können.

Quelle:
http://de.news.yahoo.com/031003/286/3oc0a.html

---

Kairo (APA/dpa)

Ein Dieb hat in der oberägyptischen Oase Baris eine gut erhaltene Mumie aus der Pharaonenzeit ausgegraben und zum Verkauf angeboten. Die Kairoer Tageszeitungen zeigten am Freitag ein Bild der Mumie, die nach Angaben des Innenministeriums aus der 1. oder 2. Dynastie (3000-2740 v. Chr) stammen soll.  

Nach Angaben der Ermittler hatte der Rechtsanwalt sich zweier Hehler bedient, um die in Leinentücher eingewickelte Mumie zu verkaufen. Doch zunächst einmal musste die präparierte Leiche, die der Rechtsanwalt vor rund drei Monaten entdeckt hatte, im Auto eine Odyssee quer durch Ägypten überstehen - ins nördliche Delta und dann nach El Badraschin, südlich von Kairo. Untergebracht war die Mumie mehrere Woche lang in einem Reisspeicher.

Auf die Schliche kam die Polizei der Bande letztendlich, weil diese mit den Preisen nicht zufrieden waren, die ihnen von einigen Interessenten für die Mumie geboten wurden. Um den Preis in die Höhe zu treiben, zeigten sie die Mumie schließlich immer mehr Menschen, bis einer von ihnen der Polizei einen Tipp gab. Die drei Männer sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Ob es sich bei der Mumie um einen Mann oder eine Frau handelt und welchen Rang der Verstorbene einst bekleidete, wusste die Polizei nicht zu sagen.

Quelle:
http://www.kleine.at/nachrichten/kultur/artikel/_562988/index.jsp

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Apedemak03.10.2003 um 19:51:15
Es müsste sich in beiden Artikeln um das Selbe handeln. Auch wenn sie unterschiedliche Informationen beinhalten.

chufu03.10.2003 um 19:57:12
Und noch eine Quelle:
http://derstandard.at/standard.asp?id=1439616

Was soll man dazu noch sagen, da fehlen mir die Worte ...!
*kopfschüttel*

Gruß, chufu.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: