Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Orientsammlung Bir in Leipzig
Völkerkundemuseum erhält "Sammlung Dr. Bir" als Dauerleihgabe
Von Gitta am 24.04.2004 um 22:14:54 

Das Leipziger Völkerkundemuseum erhält eine fast 3.000 Stücke umfassende Dauerleihgabe. Der deutsch-türkische Arzt Ümit Bir stellte seine private Orient-Sammlung dem Museum zur Verfügung. Unter den Stücken, die Bir auf 180 Reisen zusammengetragen hat, befinden sich u.a. Kopfschmuck aus Usbekistan, Handamulette aus Jordanien, Armreifen aus Ägypten, Gürtelschließen aus der Türkei, ein Duftring aus Marokko u.v.m. Museumsdirektor Claus Deimel sagt, diese Sammlung sei eine der bedeutendsten ihrer Art. Sie werde künftig ihren Platz in der Dauerausstellung des sanierten Grassimuseums haben.

Gleichzeitig wurde in Leipzig das Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur aus der Taufe gehoben. Die Institution soll das kulturelle Erbe darstellen und pflegen.

Nach einem Online-Artikel von Freie Presse Online

aufgespürt von Naunakhte

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: