Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Osireon in Abydos in Gefahr
Das Kenotaph Sethos' I. mehr und mehr von steigendem Grundwasser bedroht
Von Gitta am 16.05.2004 um 13:28:17 


Das hinter dem Totentempel Sethos' I. gelegene Osireion ist stark von Grundwasser bedroht. Die Ausgrabungen des aus Kalkstein, rotem Sandstein und rotem Granit erbauten Kenotaphs wurden zwischen 1911 und 1914 begonnen und in der Zeit von 1925 bis 1926 fertiggestellt.
Das Osireion ist ein sogenanntes Osiris-Grab, eine mythische, wasserumspülte Insel (siehe Foto oben).

Inzwischen ist diese Insellandschaft vom Wasser völlig überspült und die Anlage bietet - wie der heutige Besucher feststellt - Lebensraum für gut genährte Fische.

Schweizer Experten stellten aufgrund von Untersuchungen fest, dass der erhöhte Wasserspiegel aus Landwirtschaft und steigendem Nilpegel resultiert. Salze machen Gemäuer und Inschriften zu schaffen. Das Schweizer Team schlägt vor, ein neues Kanalsystem zu bauen, denn eine Drainage, die das Objekt schützen sollte, liegt mittlerweile unterhalb des Grundwasserspiegels.

Auf jeden Fall muss dafür Sorge getragen werden, dass dem ursprünglichen Gedanken der Erbauer, eine Inselanlage zu errichten, Rechnung getragen wird, sagt Sabri Abdul Aziz von der ägyptischen Antikenbehörde.

nach einer Meldung von Egypt online
Fotos: Gitta

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: