Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Frühe Gräber in Heluan
Australische Archäologen fürchten die Stadtentwicklung
Von Gitta am 13.06.2004 um 21:39:03 

20 gut erhaltene, 5.000 Jahre alte Grabstätten befinden sich in Heluan, einem dicht besiedelten Gebiet südlich von Kairo. Man fand sie etwa 5 m unter der Oberfläche, zugänglich über steil nach unten führende Stufen. Einige der Gräber sind eher einfach, andere jedoch reicher ausgestattet. Hier fanden sich Alabaster sowie tönerne und Kupferbehältnisse. Auch zahlreiche Schmuckstücke sollen unter den Funden sein. Ein Kalksteinrelief lässt auf frühe Verwendung von Hieroglyphen schließen.

Christian Kohler, Leiter des australischen Archäologenteams, fürchtet, dass die rasante Entwicklung Heluans Ausgrabungen und wissenschaftliche Bearbeitung des Gräberfeldes gefährden könnten.

Nach Online-Artikeln von spiegel.de (inzwischen inaktiv) und derStandard.at,
aufgespürt von Chufu

Hier noch zwei weitere Links zum gleichen Thema

Berliner Morgenspost
The Australian (englisch)

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Bes_Maat E-Mail14.06.2004 um 15:07:54
Hallo Gitta !
Leider funktioniert der Link "spiegel.de" nicht mehr.
mfg
Bes Maat

Gitta E-Mail14.06.2004 um 23:01:58
Manche Links sind leider leicht verderbliche Ware. Ich habe noch zwei neue zum Artikel hinzugefügt.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: