Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Tutanchamun in den Medien
Viel Bekanntes, aber auch eine Neuigkeit
Von Gitta am 06.11.2004 um 09:13:53 

Derzeit überschlagen sich die deutschen Medien geradezu in ihrer Berichterstattung zur Tutanchamun-Ausstellung in der Kunsthalle Bonn. In den allermeisten Reportagen findet sich eigentlich nur das, was durch die inzwischen doch weit verbreitete Geschichte um Leben und Tod des Königs ohnehin bekannt ist. Es gibt jedoch, man liest es und staunt, auch Neuigkeiten: Die Mumie Tutanchamuns soll Mitte November einer erneuten Untersuchung unterzogen werden - zum ersten Mal seit Jahrzehnten. Die letzte Röntgenuntersuchung liegt rund vierzig Jahre zurück.

In verschiedenen Online-Medien ist darüber zu lesen. Hier drei Beispiele:

Wormser Zeitung

Zitat:
Der Schädel der Mumie weist eine Verletzung auf, für die es keine Erklärung gibt. Bisher nicht: Am 15. November wird die Mumie in Ägypten erstmals per Scanner untersucht - und vielleicht ihr Geheimnis lüften.


Pforzheimer Zeitung

Zitat:
Vor allem ist unklar, warum und wie er schon in jungen Jahren, im Alter von vermutlich 18 Jahren, plötzlich starb. Röntgenaufnahmen zeigten im hinteren Schädel einen losen Knochensplitter. Die Vermutungen reichen von einem Mordkomplott gegen den jugendlichen Regenten bis zu einem Jagdunfall oder einer Krankheit. Mit allen Spekulationen soll nun schon bald Schluss sein, kündigte Hawass in Bonn an. "Wir werden schon in den nächsten Wochen mehr Klarheit haben." Mitte November werde eine neue Untersuchung an der Mumie im Grab mit einer neuartigen endoskopischen Computerdurchleuchtung beginnen. "Im Dezember werden wir wissen, ob er eines natürlichen Todes gestorben ist oder nicht".


Lausitzer Rundschau

Zitat:
Vor allem ist unklar, warum und wie er schon in jungen Jahren, im Alter von vermutlich 18 Jahren, plötzlich starb. Röntgenaufnahmen zeigten im hinteren Schädel einen losen Knochensplitter. Die Vermutungen reichen von einem Mordkomplott gegen den Regenten bis zu einem Jagdunfall oder einer Krankheit. Mitte November werde eine neue Untersuchung an der Mumie im Grab mit einer neuartigen endoskopischen Computer-Durchleuchtung beginnen.


Nachstehend eine Linkauswahl mit weiteren Artikeln zur Ausstellungseröffnung.

Deutsche Welle
Spiegel online
Kölnische Rundschau
Kölner Stadtanzeiger
Aachener Zeitung

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: