Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Zurück zu den Anfängen
Kalenderreform auf ägyptisch?
Von Gitta am 27.12.2004 um 00:54:09 

Ein Physiker der Johns-Hopkins-Universität, Richard Conn Henry, möchte den Kalender reformieren - wenn möglich bereits ab 01.01.2006. Der Wissenschaftler hat die Idee, das Jahr wie bisher in 12 Monate einzuteilen. Einziger Unterschied ist, dass auch der Februar 30 Tage haben und das übliche Schaltjahr entfallen soll. Auf diese Weise würden Feiertage Jahr für Jahr auf identische Wochentage fallen. Statt der Schaltjahre würde alle fünf oder sechs Jahre ein einwöchiger Minimonat eingeführt. Henry verspricht sich von seiner Kalenderreform Vorteile für Wirtschaft und Finanzmärkte.

Das klingt ganz so, als hätte Mr. Conn Henry sich von den alten Ägyptern inspirieren lassen.

Der komplette Artikel ist nachzulesen bei wissenschaft.de

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Tawabet01.01.2005 um 19:34:56
Der wohl größte Käse seit Erfindung der Sommerzeit, durch die ja bekanntlich der Tag im Sommer eine Stunde länger wird



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: