Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Wieder Grabungserfolg in Sakkara
Sarg der Spätzeit und Scheintüren aus dem Alten Reich freigelegt
Von Gitta am 30.04.2005 um 09:54:09 

Ein ägyptisches Archäologenteam unter der Leitung von Zahi Hawass fand bei Grabungsarbeiten in Sakkara einen Sarg aus der 30. Dynastie, dessen farbige Dekoration noch wunderbar erhalten ist. Die Mumie des/der Verstorbenen scheint nicht angetastet. Der Name wird in den Pressemitteilungen nicht veröffentlicht.

Weitere bedeutende Funde sind zwei Scheintüren aus dem Alten Reich, die zu Begräbnissen von zwei nichtköniglichen Personen aus der Zeit Pepi's II. stammen. Die Namen der beiden Verstorbenen lauten Iu-jb (Beamter im Tempel) und Chentika (Aufseher der Schreiber). Bei n-tv ist ein entsprechender Artikel mit zwei sehr schönen Fotos der Stücke zu finden. Mehrere Keramikamulette sollen ebenfalls zu den Funden gehören.

Weitere Online-Veröffentlichungen zum gleichen Thema:
Sächsische Zeitung
Basler Zeitung
Lausitzer Rundschau

versenden | drucken


Ähnliche Artikel:
Sarkophage der 26. Dynastie in Sakkara entdeckt
Neue Funde in Sakkara
Polnisch-Ägyptische Mission fand Nekropole in Sakkara
Über 4000 Jahre alter Friedhof in Sakkara gefunden
Frühdynastische Funde in Sakkara
5.000 Jahre alte Mumie freigelegt
Ägyptische "Stadt der Tempel" entdeckt
Archäologen entdecken Grab von Pharao Echnatons Schreiber
Funde in Sakkara
Überreste eines Gebäudes in Sakkara entdeckt
Zwei Gräber in Sakkara freigelegt
Grab eines Beamten aus der 6. Dynastie freigelegt
Sechs 3.500 Jahre alte Gräber in Sakkara gefunden

Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: