Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Tunnel im Sphinx
Zahi Hawass (SCA) über die bisher lokalisierten Schächte
Von Gitta am 18.12.2005 um 14:04:34 

In seiner "Dig Days" Kolumne in Ausgabe 772 von Al-Ahram Weekly berichtet Zahi Hawass über seine verschiedenen Begegnungen mit der spanischen Königin Sofia. Innerhalb dieses Berichtes veröffentlicht er ganz nebenbei Hinweise darüber, dass im Sphinx bisher vier "Tunnel" ausgemacht worden seien:

"[...]Als wir zum Sphinx hinuntergingen, brachte ich den König und die Königin (von Spanien) zu dem geheimen Tunnel, den wir auf der Rückseite des Sphinx gefunden hatten. Ich berichtete über das Rätsel, das den Sphinx umgibt, und dass einige Leute glauben, unter der rechten Pranke seien Aufzeichnungen einer untergegangenen Zivilisation verborgen.

Ich erzählte ihnen, dass wir von vier Tunneln wissen, die wir innerhalb des Sphinx gefunden haben. Der erste befindet sich hinter der Traumstele von Thutmoses IV. (zwischen den beiden Vorderläufen). Der zweite - hinter dem Kopf - ist in den Fels des Sphingenkörpers getrieben und ungefähr fünf Meter tief. Den dritten Tunnel kann man auf alten Fotos von Baraize sehen. Man sieht Arbeiter, die Sand und Steine an der Nordseite des Monumentes heraustragen. Der vierte Tunnel ist eben jener, den ich dem Königspaar zeigte. Er befindet sich im Schwanzbereich und hat eine Länge von ca. 15 m. Einer der Arbeiter hatte mir berichtet, sein Großvater hätte einen Tunnel an der Rückseite des Sphingenkörpers gesehen. Und tatsächlich fand ich, als wir den Tunnel jüngst betraten, ein altes Paar Schuhe. Ein Beweis dafür, dass zumindest ein Mensch schon einmal an dieser Stelle gewesen sein musste. [...]"

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: