Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Neue Anlagen aus dem MR entdeckt
neue Funde im Fayyum
Von Iufaa am 07.04.2006 um 18:27:24 

Der ägyptische Minister für Kultur, Farouk Hosni, hat am Donnerstag die Entdeckung von neuen Monumenten aus der Zeit des Mittleren Reiches durch einheimische Ägyptologen in der Gegend von Al-Fayyoum südlich von Kairo bekannt gegeben.

Farouk Hosni sagte, dass die Strukturen Verwaltungsgebäude, Getreidespeicher und Wohnsitze einschloßen, die vermutlich den Priestern des Tempels von Medinet Madi gehört haben, der der Renenutet, die Göttin der Ernte, sowie Sobek und Horus gewidmet war.
Zahi Hawass ergänzte, dass Medinet Madi, vermutlich während der Herrschaft des Pharaos Amenemhat IV (1808-1799 v. Chr.),  12. Dynastie, errichtet wurde - "der einzige intakte Tempel war, der noch aus dem Mittleren Königreich" erhalten ist.

Der Fund hatte bereits Hinweise darauf ergeben, wie die alten Ägypter den Tempel aus Schlamm-Ziegeln bauten und Kalkstein-Ziegel auf dem Fußboden des Denkmales - flankiert auf jeder Seite durch Statuen, die der Sphinx ähneln - verlegten.

Zu den gefundenen Gegenständen gehörten Siegel mit hieroglyphischen Inschriften, die von den Priestern der Renenutet verwendet wurden, eine kopflose Kalkstein-Statue, die Bronzestatue einer Frau und Papyri mit griechischen und demotischen Texten, sagte Abdel Rahman Al Aidi, Direktor der Ausgrabungsteams des SCA.
Einige der Papyri gehörten zur königlichen Korrespondenz, darunter, so Hawass, von einer  Gemahlin des Ptolemaios an einen Priester des Tempels der Renenutet "mit Danksagungen an diesen für die großartigen Dienstleistungen des Tempels".


New findings in Fayyum

Egypt finds clue to ancient temple's secret

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: