Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Reste des antiken Syene bei Asswan gefunden
Notgrabungen wg. anstehender Baumassnahmen
Von Iufaa am 19.06.2006 um 21:43:09 

Mitarbeiter des schweizerischen Instituts für ägyptische Bauforschung und Altertumskunde haben bei Notgrabungen in der ägyptischen Stadt Assuan Reste des antiken Garnisonsstadt Syene gefunden.
Seit über 30 Jahren graben das schweizerische und das deutsche archäologische Institut auf der Insel Elephantine gegenüber Assuan, doch die Stadt am Ostufer des Nils blieb praktisch unerforscht. Ausnahmen waren die Steinbrüche im Süden der Stadt und zwei ptolemäische Tempel im Stadtgebiet. Syene war eine Garnisonsstadt an der Südgrenze des ägyptischen Reichs, hier bündelten sich die Handelswege von und in Richtung Nubien.

Neue Züricher Zeitung (NZZ)

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: