Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Älteste in Ägypten gefundene Holzstatuen
neue Funde im Delta
Von Iufaa am 04.07.2006 um 19:49:04 

KAIRO - Archäologen gauben in Ägypten zwei vermutlich 5000-Jahre alte Holzstatuen, ganz mit Goldblatt belegt, ausgegraben zu haben, die die ältesten jemals gefunden Artefakte dieser Art sein könnten, teilte das polnische Team unter Leitung des Archäologen Krzysztof Cialowiczam Mittwoch mit.

Die Stauen, die zwei nackte Männer zeigen, deren Augen  von Edelsteinen umgeben sind, wurden im nördlichen Delta-Gebiet bei von Daqahliya gefunden


Quelle: Archäologisches Museum, Poznan

Die Statuen werden in das vordynastischem Zeitalter (3700-3200 v. Chr.) datiert, bevor Ägypten vereinigt wurde. Cialowicz sagte, dass seine Mannschaft auch Reste von goldbeschichtetem "Papier" gefunden habe, von dem Experten vermuten, dass es verwendet wurde, um die Holzstatuen einzuwicklen - auch diese Artefakte wären die ältesten bis heute entdeckten.

Außer den Statuen, eine ungefähr 75 Zentimeter (30 Zoll) hoch und die anderen ungefähr 40-Zentimeter (16-zoll-), hat das Team Lager und Grabstätten in dem Gebiet von al-Farkha Gebiet gefunden, teilte der SCA mit.

Das Team von Cialowicz macht seit 1998 Ausgrabungen in dem Gebiet und hat seither ungefähr 60 andere Statuen, größtenteils Nilpferde und anderer Tiere gefunden.
AFP

Poznan Archaeological Museum

Polska Ekspedycja Archeologiczna do Wschodniej Delty Nilu

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Geistsucher04.07.2006 um 20:26:23
Götterstatuen ? Königsstatuen ? Privatstatuen ??

ru E-Mail11.07.2006 um 10:58:18
Die Nachricht ist älteren Datums (siehe 684. 5500 Jahre alte Brauerei in Ägypten entdeckt) und stammt vom 22. März 2006. Interessant sind die Abb. vom Poznaner Museum.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: