Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Noch ein Grab im TdK - KV64 ?
Nicholas Reeves und die
Von Iufaa am 01.08.2006 um 12:43:48 

Auf der Website Valley of the Kings Foundation berichtete N. Reeves vor ein paar Tagen über Ergebnisse der Bodenradaruntersuchungen des Amarna Royal Tombs Project (ARTP) aus dem Herbst 2000. Die Untersuchungen zeigen eine weitere Anomalie in den Bodenstrukturen dicht neben dem Grabe von Tutankhamun (KV62). Wegen der Ähnlichkeiten zu den bei KV63 beobachteten Anomalien hält der Bodenradarexperte des Teams die dort beobachteten Anomalien für einen möglichen Hinweis auf ein weiteres Grab.
Wegen der Lage zu KV62 und KV63 hält Reeves ein ungestörtes Grab aus der Zeit direkt nach der Amarna-Periode für möglich.


Die folgende Abbildung der oben verlinkten Website zeigt die mögliche Lage von "KV64?" in Relation zu KV62 und KV63.


Quelle: Nicholas Reeves.com

Inzwischen hat Reeves sich diesbezüglich auch in einem Interview Archaeology geäußert.

In den weiter unten stehenden Artikeln drückt Reeves eine gewisse Besorgnis bzgl. der Ausgrabungen im TdK und der Einhaltung von wissenschaftlichen Standards bei diesen Ausgrabungen aus. Offensichtlich befürchtet er, dass aus kommerzlichen oder anderen Gründen Ausgrabungen übereilt und ohne Rücksicht auf wissenschaftliche Notwendigkeiten durchgeführt werden könnten. Hierbei verweist Reeves ausdrücklich auf seine Position als "Nichtbeteiligter", der daher ohne Rücksichtnahme auf ev. vorhandene Empfindlichkeiten anderer Personen die Probleme ansprechen kann.
Daraus kann man den weitergehenden Schluss ziehen, dass er sich nicht erneut um eine Grabungslizenz in Ägypten bemühen wird.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Iufaa18.08.2006 um 22:44:49
Hier in US Today http://www.usatoday.com/tech/science/columnist/vergano/2006-08-13-egyptian-controversy_x.htm
finden sich die Kommentare von Hawass zu den Einlasssungen von Reeves.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: