Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Japaner setzen neue Technik bei der Rettung von Wandmalereien in Saqqara ein
erstmalige Aktion außerhalb Japans
Von Iufaa am 28.10.2006 um 14:13:40 

Wie die Japan Times online am 28. Okt. 2006 meldet, haben japanische Forscher erfolgreich eine Technik zur Rettung von Reliefs bei einer Wand im Grabe der Prinzessin Idut in Saqqara eingesetzt.
Bei dieser Technik, die schon bei Reliefs in japanischen Gräbern eingesetzt wurde, wird der gesamte Wandputz mit Malereien und Inschriften von der Wand abgenommen, so daß anschließend restauriert werden kann. Die betreffende Wand aus dem Grabe der Idut zeigt farbige Darstellungen von Vögeln, Nahrungsmittel und Beer, sowie eingravierte Schriftzeichen.

Das Team klebte Seidenpapier mittels eines Harzes auf Teile der Wand, die durch eine Algenpaste geschützt wurde. Dann wurde vorsichtig der Putz von der Wand gelöst. Alle abgenommenen Stücke werden restauriert und die Rückseite mit Mörtel verstärkt.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: