Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Später Beginn der Arbeiten an KV 63
Dr. O. Schaden erholt sich von einer Herzattacke
Von Iufaa am 05.02.2007 um 21:42:45 

Auf ihrer Webseite veröffentlich J. Akshar einen Brief von Otto Schaden an sie, in dem er Stellung bezieht zu der Information, dass die Arbeiten an KV 63 später beginnen.

Dr. O. Schaden teilt darin mit, dass er im November 2006 eine Herzattacke erlitten hat (zum  wiederholten Male), von der er sich zurzeit erhole. Neben seiner Erkrankung haben weitere Ereignisse zur einer Änderung in der Planung geführt, u.a.:
- eine lange Saison in 2006,
- dadurch, und natürlich durch seine Erkrankung, sind alle Arbeiten an notwendigen Dokumenten liegen geblieben.

Nach der aktuellen Planung werden er und sein Team wohl gezwungen sein, in den heißen Sommermonaten zu arbeiten, wobei die Tatsache, dass im Grab gearbeitet werden soll, nur wenig Erleichterung verspricht.

Schließen wir uns daher J. Akshar an, und wünschen ihm eine gute Gesundheit.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Daniel_Jackson E-Mail06.02.2007 um 08:24:58
Da schließe ich mich auch an und wünsche ihm, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Wie meine Oma zu sagen pflegt: "Immer langsam!"

Geistsucher06.02.2007 um 11:35:20
Man verzeihe die Arroganz, aber kann man den Herrn nicht in den Vorruhestand schicken und jemand 'Gesunden' weiterbuddeln lassen ?

saamunra E-Mail06.02.2007 um 12:14:15
Welcher Ägyptologe läßt sich schon freiwillig vom Tal der Könige fernhalten. Ich glaube, der bleibt solange bis er KV 64 gefunden hat oder tot umfällt.

M.S._jun.06.02.2007 um 23:39:24
Ob es eine Erleichterung ist, in einem Grab im Tal in den Sommermonaten zu buddeln, wage ich zu bezweifeln. Möge er gesund bleiben und vielleicht mal etwas kürzer treten.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: