Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Museum in Barcelona soll gestohlenes Statue ausstellen
Rache einer Mitarbeiterin?
Von Iufaa am 10.05.2007 um 10:30:49 

Herald Tribune meldet, dass dem Ägyptischen Museum in Barcelona vorgeworfen wird, eine gestohlene Statue auszustellen. Die 43 cm hohe Kalkstein-Statuette soll eine Prinzessin namens Nefert darstellen.

Der Vorwurf wird von einer spanischen Ägyptologin erhoben, die eine zeitlang im Museum gearbeitet hat. Nach dem Ende ihrer Tätigkeit forderte sie jedoch eine Ausgleichszahlung, da sie während ihrer Tätigkeit im Museum vorgeblich "psychologisch missbraucht" worden sei. Nachdem das Museum die Zahlung ablehnte, meldete sie sich mit dem Verdacht, dass die Statuette gestohlen und vom Museum illegal erworben worden sei, bei den ägyptischen Behörden. Der Rechtsanwalt des Museums bstreitet die Vorwürfe eines illegalen Erwerbs, das Museum will das Objekt aber zurückgeben, falls es illegal aus Ägypten entfernt wurde.

Zahi Hawass will eine Expertenkommission nach Barcelona entsenden, um festzustellen, ob das Objekt "echt" ist - wenn es echt sein sollte, will Ägypten Anspruch auf die Statuette erheben.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: