Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Fotos der Pyramiden auf Briefmarken verboten
Hawass schlägt zu
Von Iufaa am 04.06.2007 um 21:12:34 

News.scotsman.com  meldet, dass Ägypten Portugal verboten hat, Pyramiden auf Briefmarken abzubilden.

Hawasss teilte mit, dass die Pyramiden(bilder) nicht zu kommerziellen Zwecken oder für Wettbewerbe missbraucht werden dürfen. Die Serie portugiesischer Briefmarken sollte Orte abbilden, die bei dem aktuellen "Wettbewerb" um die 7 Weltwunder eine Rolle spielen.

Die in Zürich beheimatete "New 7 Wonders Foundation" hatte die ägyptischen Pyramiden, das einzige der antiken 7 Weltwunder, das noch existiert, nach lautem Protest der Ägypter aus dem "Wettbewerb" genommen, und als Ehrenkandidat, für den nicht abgestimmt werden kann, aufgenommen.

siehe auch -> Middle East Times Online

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
M.S._jun.05.06.2007 um 02:30:36
Jetzt dreht Z.H. völlig am Rad. Er hat sehr viel für die Kulturgüter Ägyptens getan. Aber es wird Zeit, dass ihm Grenzen gesetzt werden. So langsam gleitet das ganze ins lächerliche ab.

Ramesse05.06.2007 um 15:21:56
Der Typ war mir schon immer suspekt. Jetzt hat er wohl jeden Bezug zur Realität verloren.

Maatkara06.06.2007 um 07:52:40
Oh, mein Gott. Das finde ich auch schon übertreibend.

4U2 E-Mail08.06.2007 um 17:13:39
Die Anzeichen mehren sich das der „letzte lebende Pharao“ den Bezug zu seinem Volk, den weltweiten Bewunderern ägyptischer Hochkultur, verliert. Nur noch über ihn soll der Zugang zum allerheiligsten (den Vermarktungsrechten) göttlichem Erbe möglich sein. Das gabs schon einmal in der Geschichte Ägyptens, in Amarna,mit katastrophalem Ausgang für das Land.
Möge Maat gnädig mit ihm und Ägypten sein.




Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: