Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Neue Funde durch Hawass im Grabe Tutankhamuns
Hawass schaut sich um
Von Iufaa am 02.09.2007 um 12:51:02 

Der Philadelpha Inquirer berichtete am 1. Sept. 2007, dass Zahi Hawass neue Objekte aus dem Grabe des Tutankhamuns entdeckt hat.

Vor ein paar Wochen war Hawass mal wieder in KV62, um dort einer seiner Lieblingstätigkeiten nachzugehen - er gab ein TV-Interview. Während des Interviews sah er sich auch im Grabe um und entdeckte in einer Nebenkammer, die für das touristische Publikum nicht einsehbar ist, mehrere rote Kästen mit Mörtel-Fragmenten und Kalkstein-Siegeln, mit denen man Hieroglyphen-Abdrücke erzeugen konnte. Irritiert inspizierte er die Objekte und stellte fest, dass sie drei Symbole umfassten: die Sonnenscheibe, den Skarabäus, und den Korb - alle drei Bestandteil des Thronnamens Tutankhamun, Neb-kheperu-Ra.


Quelle: Philadelphia Inquirer, Zahi Hawass Archive

Neben den Siegeln, die vermutlich von Carters Mannschaft dort abgestellt worden waren, fanden ägyptische Arbeiter vor einem Monat 20 versiegelte, und mit dem Namen des Pharaos gekennzeichnete Gefäße in einem alten, nahe gelegenen Lagerraum. Der alte Lagerraum wurde geräumt und die dort befindlichen Obkjekte in einem modernen Lager untergebracht.


Quelle: Philadelphia Inquirer, Zahi Hawass Archive

Eine Überprüfung der Dokumente in Kairo ergab, dass beide Objektgruppen nicht in den offiziellen Inventarlisten des Kairener Museums zum Grabe Tuts verzeichnet sind.

Zahi Hawass berichtete in Philadelphia über diese Entdeckungen und kündigte dabei auch an, dass die Mumie des Tutankhamun demnächst in einer klimatisierten Vitrine im Tal der Könige augestellt werden würde. Den Inhalt der Gefäße will Hawass demnächst untersuchen lassen.


versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
NebTauiAmunRe02.09.2007 um 14:33:11
Echt mediengeil!

Nefertari67 E-Mail02.09.2007 um 18:18:54
Sehr interessant, aber was ich nicht verstehe ist das sich bisher niemand für die roten Kästchen interessiert hatte und diese wiederum nur auf Zahi Hawass gewartetet haben.  

Usermaatre E-Mail02.09.2007 um 18:19:31
Das kannst du echt laut sagen. Er tut doch einfach alles um im Mittelpunkt der Medien zu stehen und seine Person so interresant wie möglich zu machen!

Amun-_Re02.09.2007 um 19:32:13
Tutankhamun in einer Glasvitrine und von Touristen begafft, finde ich pietätlos. Es ist doch gerade faszinierend, dass der Pharao in seinem Sarkophag und Grab liegt. Die Fotos in Büchern reichen doch völlig aus.

Nefertari67 E-Mail02.09.2007 um 20:27:52
Das stimmt nur hätte ein Pharao im Sarkopag in seinem Grab noch weniger Ruhe, wenn so viele Tourimassen durch die Gräber ziehen. Ich muss zugeben das ich mir die Gräber auch bald ansehen werde, ABER mit Respekt und in aller Stille (der inneren), das ist immer zweischneidig, vielleicht wäre so manche Mumie schon verloren, wenn sie da belassen wäre wo Sie war. Ich würde mir auch wünschen das Tut dort bleiben könnte wo er jetzt ist.

Iufaa04.09.2007 um 10:33:06
Hi,
bitte immer auf dem Teppich oder ruhig bleiben.

Es ist zwar "in" bei jeder Gelegenheit auf Hawass rumzuhacken, aber er tut für sein Land etwas wichtiges - er hält es in den Medien und damit auf dem Radarschirm der Touristen. Ohne die Medienpräsenz ginge es den Ägyptern noch schlechter, also lassen wir ihm die Medienauftritte, die helfen dem Land.

Iufaa

Tahemet04.09.2007 um 17:29:30
Der Zweck heiligt die Mittel?
Schlagzeilen könnte man sicher auch anders machen und nicht durch einen "zufällig" Fund wenn "zufällig" Kameras in der Nähe sind!

Pat-Sachmet10.09.2007 um 23:54:02
Da war unser lieber Merlin wieder am werk.....wirklich zauberhaft...immerhin wird es nicht langweilig in Ägypten!!

Herbert03.10.2007 um 12:45:20
Sehr zweifelhaft, nichts in den Inventarlisten, nichts geöffnet und trotz vieler Diebstähle nach 85 Jahren doch wieder gefunden wo doch mit dem Pinsel nach jedem Korn gesucht wird.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: